FILTER
  • Quartiergemeinschaft
  • Marktplatz
  • Altstadt Kurier

Oktober 2021

DATUM
BEITRAG
15.10.2021

Tempo 30 Mühlegasse

Altstadt Kurier

Der Quartierverein Zürich 1 rechts der Limmat soll sich dafür einsetzen, dass an der Mühlegasse Tempo 30 eingeführt wird. Diesem Antrag haben die Teilnehmenden der GV 2020 fast einstimmig zugestimmt. Daraufhin hat der QV eine entsprechende Petition lanciert und konnte kürzlich die unterzeichneten Bögen an Stadträtin Karin Rykart, Vorsteherin Sicherheitsdepartement, übergeben. Zusammengekommen sind 352 Unterschriften plus 42 Unterschriften von Mitgliedern des Gemeinderats.

Inzwischen ist klar geworden, dass der QV mit seinem Anliegen offene Türen einrennt: Ab 2030 will der Stadtrat in der ganzen Stadt Zürich «weitgehend» Tempo 30 einführen, wie er Mitte Juli 2021 bekanntgab, inklusive Strecken, auf denen der öffentliche Verkehr verlangsamt würde.


EM


    15.10.2021

    Boulevardcaféplätze

    Altstadt Kurier

    In Ergänzung wirtschaftlicher Unterstützungsmassnahmen von Bund und Kanton hat die Stadt Zürich zusätzliche Hilfestellungen für das von der Coronakrise betroffene (Gast-) Gewerbe angeboten. So erlaubt sie seit Mai 2020 die kostenlose Ausweitung der Boulevardflächen bis Ende Oktober 2021, wobei eine Kapazitätsausweitung bisher nicht erlaubt war.

    Inzwischen sind zwei Postulate eingereicht worden und eine Petition der Zürcher Gastro-Branchenverbände, mit denen die Weiterführung dieser kulanten Regelung gefordert wird, dass also die Flächenausdehnung der Aussenbereiche um dreissig Prozent weiter bestehen bleibt. Die Petition wurde von 22     400 Personen unterschrieben.

    Weniger begeistert sind die Reaktionen von den direkt Anwohnenden. Teilweise wird das Durchkommen erheblich erschwert. Zudem ist die dauerhafte Kommerzialisierung des öffentlichen Raums manchen ein Dorn im Auge.


    EM


      15.10.2021

      Gesucht: Inserate-Akquisiteur/in

      Altstadt Kurier

      Der Altstadt Kurier sucht eine/n Inserate-Akquisiteur/in. Die Aufgabe umfasst die Akquisition und Verwaltung der Inserate.

      Haben Sie Verkaufstalent und kennen Sie die Altstadt? Sind Sie genaues Arbeiten gewohnt?

      Möchten Sie sich für unsere Quartierzeitung engagieren?

      Der Zeitaufwand beträgt durchschnittlich etwa einen Tag pro Woche. Die Entschädigung erfolgt auf Provisionsbasis.

      Fühlen Sie sich durch diese verantwortungsvolle Aufgabe angesprochen?

      Dann melden Sie sich bitte unter altstadtkurier@zuerich1.ch.


      AK


        10.10.2021

        GV Quartierverein am 21. März

        Quartierverein Zürich 1 rechts der Limmat

        Die Generalversammlung des Quartiervereins findet am Montag, 21. März 2022 im Zunfthaus zum Grünen Glas statt:

        Eintreffen ab 18:30 Uhr, Beginn der Generalversammlung 19:00 Uhr.

        Wir gehen davon aus, dass eine Zertifikatspflicht gilt.

        01.10.2021

        Orange-gelber Oktober: Kürbiscrème mit einem Hauch von Curry und einem Schluck Orangensaft.

        CREPERIE HIRSCHENPLATZ
        Bild: Olivia Spink/unsplash

        September 2021

        13.09.2021

        Zertifikatspflicht für unsere Veranstaltungen

        Kulturhaus Helferei

        Bitte beachten Sie, dass aufgrund der neuen BAG Beschlüsse alle unsere Veranstaltungen ab Montag, 13.09 bis auf Weiteres nur noch mit Covid-Zertifikat besucht werden können. Entsprechend führen wir eine Eingangskontrolle durch (Zertifikate inkl. ID).



        Juni 2021

        23.06.2021

        Felix Stocker ist der neue Präsident des Quartiervereins Zürich 1

        Quartierverein Zürich 1 rechts der Limmat

        Die Generalversammlung hat heute Felix Stocker als Präsidenten des Quartiervereins Zürich 1 rechts der Limmat gewählt. Er löst Peter Rothenhäusler ab, der den Quartierverein während 8 Jahren geleitet hat. Felix Stocker ist seit 2012 Mitglied des Vorstands des Quartiervereins und hat sich seither in verschiedenen Bereichen für das Quartier engagiert – zuletzt als Initiant und Vertreter unseres Quartiers in der quartierübergreifenden Gruppe Innenstadt als Wohnquartier, die sich für einen besseren Schutz der Wohnquartiere einsetzt.

        Im weiteren hat die Generalversammlung folgende Personen in den Vorstand gewählt (in alphabetischer Reihenfolge):
        - Zineb Benkhelifa
        - Marie-Claire Meienberg
        - Michael Schmid
        - Barbara Wigger
        - Jacqueline Wild

        14.06.2021

        Am Glogge Egge den Sommer geniessen!

        Glockenhof Zürich
        Genussvolle Partnerschaft: Zürcher Glockenhof Hotel und Gelateria Leonardo

        Gemeinsam mit der Gelateria Leonardo hat das Zürcher Glockenhof Hotel ein erfrischend modernes Pop-up-Konzept entwickelt. Denn ganzen Sommer hindurch bis in den Oktober gibt es hier feine Gelati und Bubble Waffles! Nur einen Steinwurf vom Paradeplatz entfernt - am sogenannten Glogge Egge - verströmen Pflanzen, Sonnenschirme und sommerliche Accessoires eine mediterrane Atmosphäre.

        Die Spezialitäten der Gelateria Leonardo sind weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Die Gelati begeistern durch Aroma und Natürlichkeit - und die Bubble Waffles bieten ein trendiges, süsses Snack-Erlebnis.

        Wer ein Stück Sommer voller Italianità erleben möchte, legt jetzt am Glogge Egge an der Sihlstrasse 31 einen Zwischenhalt ein!

        11.06.2021

        Neue Melde-Plattform laermgruppe.ch

        Quartierverein Zürich 1 rechts der Limmat

        Heute wurde die Plattform https://laermgruppe.ch lanciert. Alle Anwohner*innen sind gebeten, bei Belastungen der Wohnquartiere wie zum Beispiel Nachtlärm eine Eintragung zu machen.

        April 2021

        26.04.2021

        Innenhof-Garten bei trockenem Wetter geöffnet

        Zum Grünen Glas

        MO-FR: 11.30 - 14.00 Uhr und 17.30 - 21.30 Uhr (Küche bis 20.30 Uhr)

        SA: 17.00 - 21.30 Uhr (Küche bis 20.30 Uhr)

        Sonn- und Feiertage geschlossen

        23.04.2021

        Das wichtigste Anhängsel

        Stiftung PWG
        Im Shutdown spielte der Balkon auch für diese Mieterin seine Vorzüge aus. Foto Ralph Hut

        Als wir angehalten waren, zu Hause zu bleiben, zeigte sich die Bedeutung des Wohnraums, speziell eines Balkons. Daher nimmt der Geschäftsbericht 2020 dieses wichtigste «Anhängsel» in den Fokus. Weitere Schlüsselthemen: Wir reagierten umgehend auf den Shutdown im Frühling 2020. Insgesamt 634’000 Franken Miete erliessen wir dem Gewerbe, das aufgrund der Covid-19-Verordnung schliessen musste. Zahlreiche Bauvorhaben gerieten in Verzug oder konnten nicht starten. Die Neubauten an der Witikonerstrasse und an der Rautihalde wurden trotzdem fertig – und damit 71 Wohnungen. Und: Auch im kompetitiven Immobilienmarkt hat die Stiftung PWG vier Häuser mit insgesamt 21 Wohnungen kaufen können.

        Geschäftsbericht 2020

        Februar 2021

        01.02.2021

        Ihr Event in der Barfussbar

        Barfussbar / Frauenbadi

        Hochzeiten, Geburtstage, private Feiern oder Firmenevents: Die Barfussbar bietet Platz für 60 bis 150 Gäste. Schauen Sie gleich nach, ob Ihr Wunschtermin noch frei ist

        Zum Reservationskalender

        Januar 2021

        21.01.2021

        Reperaturaufträge weiterhin möglich

        Schulthess AG

        Unsere Reparatur-Werkstatt ist von Montag bis Freitag, 10-17 Uhr geöffnet !

        Unser Schuhgeschäft bleibt in Zusammenhang mit Covid-19, bis Ende Februar geschlossen.

        Für telefonische Bestellungen od. Auskünfte erreichen Sie uns  unter 044 211 41 60 wie folgt:
        Montag bis Freitag, 10-17 Uhr
        Oder auch jederzeit per Mail: schulthess.schuhe@bluewin.ch

        April 2020

        23.04.2020

        Verdichtung? Ja, aber

        Stiftung PWG
        Wir konnten im Seefeld an der Fröhlichstrasse 20 dieses Wohnhaus erwerben.

        Mit mehreren Bauvorhaben haben letztes Jahr wir das Portfolio planmässig erneuert und, wo möglich, zusätzlichen Wohnraum geschaffen. Der Geschäftsbericht  2019 fokussiert denn auch auf die bauliche Verdichtung. Sie ist ein typisches Ja-schon-aber-Thema: Im Grunde sind wir alle dafür, solange sich für uns nichts ändert. Der Erwerb von Liegenschaften blieb bei steigenden Preisen schwierig. Total hat die Stiftung PWG für 43 Millionen Franken 6 Liegenschaften erworben. Einigen Aufwand erforderte die Umstellung der Rechnungslegung auf HRM2 als Folge der Revision des Gemeindegesetzes.

        Geschäftsbericht 2019