FILTER
  • Quartiergemeinschaft
  • Marktplatz
  • Altstadt Kurier

Mai 2024

DATUM
BEITRAG
15.05.2024

Vermietungen

Altstadt Kurier

Wie bereits der Tages-Anzeiger und weitere Medien berichteten, blockiert das Obergericht das neue Mietreglement für städtische Wohnungen. Die Stadt hatte eine neue Vermietungsverordnung (VGV) erlassen, die vom Gemeinderat einstimmig gutgeheissen worden war. In Kraft trat sie per 1. Januar 2019, wobei für bereits bestehende Mietverhältnisse eine Übergangsfrist von fünf Jahren, also bis Ende 2023, galt. Die einseitige Änderung der Mietverträge, die vor dem 1. Januar 2019 abgeschlossen wurden, hat zu rund fünfzig Einsprachen geführt. Die allermeisten konnten «bereinigt» werden – zwei sind noch offen. Diese Rekurrenten bekamen vor Miet- und dann vor Obergericht recht. Inhaltlich geht es bei der VGV und dem neuen Mietreglement hauptsächlich um Belegungsvorschriften für die Wohnungen (Anzahl Zimmer minus eins gleich Mindestpersonenzahl) und um die wirtschaftlichen Verhältnisse der Mietenden. (Der Altstadt Kurier hat wiederholt darüber berichtet.) Mit den Urteilen des Obergerichts – welche die Stadt ans Bundesgericht weitergezogen hat – kann die Stadt nun nicht wie vorgesehen die vor 2019 abgeschlossenen Mietverhältnisse betreffend diese Punkte überprüfen, wie Kornel Ringli, Leiter Kommunikation bei Liegenschaften Stadt Zürich, auf Anfrage erklärte: «Wir verzichten vorderhand auf die Überprüfung, bis ein rechtskräftiges Urteil vorliegt. Danach werden wir das Urteil analysieren und entscheiden, wie es weitergeht. – Wir raten den Mieterinnen und Mietern, die gegen die VGV verstossen, sich gleichwohl um eine Bereinigung zu bemühen.» Die Betreffenden erhalten dann zwei Ersatzangebote.
Über die Dauer bis zum Vorliegen des abschliessenden Gerichtsurteils kann nur spekuliert werden, das kann Monate dauern oder Jahre.

Elmar Melliger

    15.05.2024

    Unterflurcontainer

    Altstadt Kurier

    Für die Altstadt wird nach einer Lösung für die Bio-Abfälle gesucht. Geplant werden Bio-Unterflurcontainer bei den bestehenden Anlagen. Einen entsprechenden Projektierungskredit hat der Gemeinderat am 25. Oktober genehmigt. Bis zur Realisierung dürfte es noch ein bis zwei Jahre dauern, wie Tobias Nussbaum von Entsorgung + Recycling Zürich auf Anfrage erklärte.
    Indessen konnte als Alternative zur aus Sicherheitsgründen (das Gelände ist zu steil) aufgehobenen UFC-Anlage auf der Stüssihofstatt ein neuer UFC in Betrieb genommen werden, an der Leuengasse resp. auf dem Leueplätzli.

    EM

      14.05.2024

      Quartierstammtisch 25. Mai

      Quartierverein Zürich 1 rechts der Limmat

      Wir laden Sie herzlich ein zum zweiten Quartierstammtisch am


      Dienstag, 28. Mai 2024, 16–18 Uhr

      Rheinfelder Bierhaus, Marktgasse 19
      auch genannt «bluetige Duume»


      Die Konsumation erfolgt auf eigene Rechnung. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Wir würden uns freuen, Sie anzutreffen.

      P.S. Verschiedentlich wurde der Wunsch geäussert, dass der Treff zeitlich später stattfindet. Wir haben dies aufgenommen und werden eine der nächsten Ausgaben nach hinten verschieben.


      13.05.2024

      Gastspiel des Vorarlberger Landestheaters in der Helferei

      Kulturhaus Helferei

      Wir freuen uns! Erneut gastiert das Vorarlberger Landestheater am 13. und 14 Juni in der Helferei!

      Dieses Jahr mit Ihrem Stück DER SANDMANN! Verpasst die zwei Abende nicht. Gänsehautmomente sind garantiert!

      https://landestheater.org/spielplan/detail/der-sandmann/

      https://www.kulturhaus-helferei.ch/event-details/der-sandmann

      https://www.kulturhaus-helferei.ch/event-details/der-sandmann-2

       

      02.05.2024

      Monatscrêpe Rhabarberkompott

      CREPERIE HIRSCHENPLATZ
      Bild Mike Goad/Pixabay

      Was wäre der Mai ohne Rhabarberkompott in unseren Crêpes?

      April 2024

      18.04.2024

      Rathausbrücke

      Altstadt Kurier

      Die Rathausbrücke, im Volksmund Gemüsebrücke genannt, muss einem Ersatzneubau weichen. Dies weil eine Sanierung der anfangs 1970er-Jahre in ihrer heutigen Form erstellten Brücke nötig würde, vor allem aber im Zusammenhang mit dem Hochwasserschutz. Im Fall von Hochwasser, durch den geplanten Entlastungsstollen von der Sihl in den Zürichsee in höherem Mass, bildet die Gemüsebrücke einen Engpass. Deshalb muss das Flussbett ausgebaggert, vertieft werden, ausserdem werden die Brückenpfeiler angepasst, um die Durchflussgeschwindigkeit zu erhöhen.
      Gegenüber der ursprünglichen Kostenschätzung von 32 Millionen Franken im Jahr 2019 hat der Stadtrat Mitte März Kosten von 58 Millionen Franken für den Neubau der Brücke bekannt gegeben. Gründe für die massive Erhöhung sind Projekterweiterungen, höhere Verwaltungskosten und die Teuerung. So muss etwa die Entlastungsbrücke breiter als geplant gebaut werden, der Bodenbelag der Gemüsebrücke wird teurer, etc.
      Vermutlich Ende dieses Jahres wird über den Projektkredit von 58,35 Millionen Franken abgestimmt, frühestens 2025 ist der Baubeginn im Flussbett und ein Jahr später sollen Abbruch und Neubau der Brücke starten.

      EM

        18.04.2024

        Franz Carl Weber

        Altstadt Kurier

        Der Name der 1881 gegründeten Traditionsfirma Franz Carl Weber verschwindet ganz. Das ist in der zweiten Märzhälfte 2024 bekannt geworden, mittels in Filialen des Spielwarenanbieters angebrachter Plakate, so auch im Geschäft am Bahnhofplatz. – Nach mehreren Handänderungen glaubte man die Firma in ruhigeren Gewässern angekommen. Als die deutsche Drogeriekette Müller das Unternehmen übernahm, wollte es zunächst die Marke Franz Carl Weber erhalten. Diese ist hierzulande seit vielen Generationen ein Begriff, ja der Inbegriff für tolle Spielsachen und Spielwelten. Den «Franzki» an der Bahnhofstrasse zu besuchen liess unzählige Kinderherzen höher schlagen.
        Nun wandeln sich die FCW-Filialen in Ableger der Müller-Drogerien. Diese bieten ein breites Sortiment, das durchaus Spielzeug und Schokolade beinhaltet.

        EM

          18.04.2024

          Musik Hug

          Altstadt Kurier

          Ins Stammhaus von Musik Hug am Limmatquai zieht das Unternehmen «On» ein, wie kürzlich bekannt wurde. «On» ist auf Erfolgs- und Expansionskurs und wird hier sein Sortiment an Sportschuhen präsentieren. An der Fassade soll sich wenig ändern, im Innern umso mehr. Über den neuen Standort von Musik Hug ist noch nichts bekannt.

          AK

            09.04.2024

            Einladung zum Quartierstammtisch

            Quartierverein Zürich 1 rechts der Limmat

            Der Quartierverein organisiert neu einen Quartierstammtisch. Dieser findet jeweils am letzten Dienstag des Monats von 16 bis 18 Uhr statt.

            Der erste Quartierstammtisch findet statt am

            Dienstag, 30. April 2024, 16 bis 18 Uhr
            im Café Neumärt, Neumarkt 28

            Alle sind herzlich willkommen, eine Einladung ist nicht nötig.

            November 2023

            24.11.2023

            GV am 25.03.2024 im Grünen Glas

            Quartierverein Zürich 1 rechts der Limmat

            Die Generalversammlung des Quartiervereins Zürich 1 findet am Montag, 25. März 2024, statt  (Apéro ab 18:30 Uhr, Beginn GV 19:00 Uhr).

            Unsere Mitglieder sind gebeten, sich den Termin zu reservieren. WIr freuen uns auf einen spannenden Abend.

            Juli 2022

            07.07.2022

            Das sind die Kantonsratskandidat:innen der SP 1+2

            Sozialdemokratische Partei
            Lara Can, Andrew Katumba, Marion Schmid, Felix Stocker

            Die SP 1+2 hat ihre Kandidat:innen für den Kantonsrat nominiert. Es sind dies

            1. Andrew Katumba, bisher (Kreis 1)

            2. Marion Schmid

            3. Lara Can

            4. Felix Stocker (Kreis 1)

            5. Christina Horisberger

            Die Wahlen finden am 12. Februar 2023 statt.

            Beste Online Casinos

            April 2022

            28.04.2022

            Wenn sich Bauprojekte stauen

            Stiftung PWG

            Auf das zweite Jahr im Zeichen des Virus waren wir – wohl oder übel – schon besser vorbereitet. Der Shutdown wirkte sich wirtschaftlich vor allem auf unser Gewerbe aus. Eine Kommission prüfte Gesuche um Mietzinsreduktionen, an denen sich neu auch die Stadt Zürich beteiligte. Es starteten besonders viele Bauprojekte: neben den ohnehin geplanten auch jene, die im ersten Corona-Jahr verschoben werden mussten. Ausserdem einigten wir uns auf eine strategische Erneuerungsplanung hinsichtlich der 2000-Watt-Ziele. Mit 7 Erwerbsgeschäften – darunter das bislang grösste – wuchs das Portfolio auf 166 Liegenschaften an.

            Geschäftsbericht 2021

            April 2021

            26.04.2021

            Innenhof-Garten bei trockenem Wetter geöffnet

            Zum Grünen Glas

            MO-FR: 11.30 - 14.00 Uhr und 17.30 - 21.30 Uhr (Küche bis 20.30 Uhr)

            SA: 17.00 - 21.30 Uhr (Küche bis 20.30 Uhr)

            Sonn- und Feiertage geschlossen

            23.04.2021

            Das wichtigste Anhängsel

            Stiftung PWG
            Im Shutdown spielte der Balkon auch für diese Mieterin seine Vorzüge aus. Foto Ralph Hut

            Als wir angehalten waren, zu Hause zu bleiben, zeigte sich die Bedeutung des Wohnraums, speziell eines Balkons. Daher nimmt der Geschäftsbericht 2020 dieses wichtigste «Anhängsel» in den Fokus. Weitere Schlüsselthemen: Wir reagierten umgehend auf den Shutdown im Frühling 2020. Insgesamt 634’000 Franken Miete erliessen wir dem Gewerbe, das aufgrund der Covid-19-Verordnung schliessen musste. Zahlreiche Bauvorhaben gerieten in Verzug oder konnten nicht starten. Die Neubauten an der Witikonerstrasse und an der Rautihalde wurden trotzdem fertig – und damit 71 Wohnungen. Und: Auch im kompetitiven Immobilienmarkt hat die Stiftung PWG vier Häuser mit insgesamt 21 Wohnungen kaufen können.

            Geschäftsbericht 2020

            Januar 2021

            21.01.2021

            Reperaturaufträge weiterhin möglich

            Schulthess AG

            Unsere Reparatur-Werkstatt ist von Montag bis Freitag, 10-17 Uhr geöffnet !

            Unser Schuhgeschäft bleibt in Zusammenhang mit Covid-19, bis Ende Februar geschlossen.

            Für telefonische Bestellungen od. Auskünfte erreichen Sie uns  unter 044 211 41 60 wie folgt:
            Montag bis Freitag, 10-17 Uhr
            Oder auch jederzeit per Mail: schulthess.schuhe@bluewin.ch

            April 2020

            23.04.2020

            Verdichtung? Ja, aber

            Stiftung PWG
            Wir konnten im Seefeld an der Fröhlichstrasse 20 dieses Wohnhaus erwerben.

            Mit mehreren Bauvorhaben haben letztes Jahr wir das Portfolio planmässig erneuert und, wo möglich, zusätzlichen Wohnraum geschaffen. Der Geschäftsbericht  2019 fokussiert denn auch auf die bauliche Verdichtung. Sie ist ein typisches Ja-schon-aber-Thema: Im Grunde sind wir alle dafür, solange sich für uns nichts ändert. Der Erwerb von Liegenschaften blieb bei steigenden Preisen schwierig. Total hat die Stiftung PWG für 43 Millionen Franken 6 Liegenschaften erworben. Einigen Aufwand erforderte die Umstellung der Rechnungslegung auf HRM2 als Folge der Revision des Gemeindegesetzes.

            Geschäftsbericht 2019