E-Vermietung

Die schlechte Nachricht vorweg: Den Zuschlag für eine städtische Wohnung zu erhalten wird nicht wahrscheinlicher. Der Aufwand, der dafür betrieben werden muss, wird aber kleiner.
Liegenschaften Stadt Zürich, wie die Ligi neuerdings offiziell heisst, hat auf der Plattform «Mein Konto» die neue Anwendung «E-Vermietung» aufgeschaltet. Diese vereinfacht die Abwicklung für die Verwaltung und vor allem für die Wohnungssuchenden. Das 30-minütige Zeitfenster für die Registrierung fällt weg. Manche verzweifelten fast in dieser viel zu kurzen Zeitspanne, nach Dutzenden vergeblichen Anrufen.
Neu genügen ein paar Klicks und man ist als interessierte Person registriert. Dafür hat man mehrere Tage Zeit. Aus allen Registrierten werden zufällig ca. 30 Personen ausgewählt, welche das Wohnobjekt besichtigen dürfen. Bei Interesse kann man die für die Bewerbung nötigen Angaben und Dokumente mit der gleichen Anwendung an die Verwaltung schicken.
Probieren Sie «Mein Konto» aus! Es werden bereits 21 weitere Dienstleistungen aus verschiedenen Bereichen angeboten. Wenn kein Internet-Anschluss vorhanden ist, kann man die Informationen am Schalter der Ligi an der Morgartenstrasse 29 erfassen lassen.   

Peter Rothenhäusler