FILTER
  • Vereine/Quartierinteressen
  • Soziokultur/Altstadthaus
  • Kultur/Unterhaltung
  • Politik
  • Kirche/Religion
  • Marktplatz
  • Information / Weiterbildung
  • Gesundheit

Mai 2022

DATUM
BEZEICHNUNG
Sa 28.05.2022
20:00

The Lobster. Liebe in Zeiten des Kapitalismus

Veranstalter: Theater Neumarkt

«You need to choose a companion that is a similar type of animal to you. A wolf and a penguin could never live together, nor could a camel and a hippopotamus. That would be absurd.»Hotel Manager in «The Lobster»

Swipe nach rechts, Match, die grosse Liebe, next! Mit dem Liebesglück verhält es sich in den 2020ern wie mit elektronischen Devices: Ihre Weiterentwicklung und geplante Obsoleszenz verkürzen die Haltbarkeit. 
Der Regisseur Maximilian Hanisch gibt der Epoche der Instant-Liebe eine Form. Hierfür überschreibt er mit seinem Team Giorgos Lanthimos Kultfilm «The Lobster» (2015). Darin dürfen Menschen ausschliesslich in Paarbeziehungen leben. Singles erhalten 45 Tage Zeit, eine:n neue:n Partner:in zu finden. Wem das nicht gelingt, wird in ein Tier verwandelt.
 
Im Stück «The Lobster» buhlen fünf Performer:innen um ihren nächsten Lover – der auf sich warten lässt, denn wer ist für einen schon gut genug? Die eine hat schönes Haar, der andere ist kurzsichtig. Während sich die Frist zu Ende neigt, erscheint ein Hoffnungsschimmer am Horizont. Im nahegelegenen Wald leben Menschen, die sich der Tyrannei der Zweierbeziehung widersetzen. Auf tragikomische Weise entsteht auf der Bühne ein Spiegelbild unserer Zeit, eine «Match-Gesellschaft», die getrieben vom Streben nach Optimierung und Begehren von einer Paarbeziehung in die nächste stolpert. Ein Abend über Menschen, Tiere, Narzissmus und die Suche nach der echten grossen Liebe.

Mit Brandy Butler, Yara Bou Nassar, Sofia Elena Borsani, Georg Weislein Regie Maximilian Hanisch Dramaturgie Nikolai Eneas Prawdzic Ausstattung Sarah-Marleen Methner Live-Musik Samuel Toro Pérez Regieassistenz Nina Vedova Ausstattungsassistenz Lea Niedermann


Sprache Deutsch & Englisch (mit Untertiteln)

Ort

Theater Neumarkt
Neumarkt 5
8001 Zürich

Sa 28.05.2022
21:30 – 23:00

Melody Music

Veranstalter: Rechberg 1837
Melody Music @Rank Zürich

Melody Music ist ein Trio von Multiinstrumentalisten, das aus Bern in der Schweiz stammt. Die Freunde Luka Mandic und Luzius Schuler haben sich Anfang 2020 zusammengetan, um zu komponieren und sich mit Studiotechnik vertraut zu machen. Als sich ihr musikalisches Projekt weiterentwickelte, holten sie Timothée Giddey  dazu, um das Lineup zu vervollständigen.  Das Endprodukt? Melody Music, eine EP mit vier Titeln tanzbaren, sanften und gut strukturierten Popsongs.  

Die Band beschreibt ihre Musik als "neonfarbene Songs, die langsam von der klammen Decke herabtropfen und leuchten, eine Kerze, die in etwas schmilzt, das bereits existiert, eine Lavalampe der Gefühle. Sie wissen sicherlich, was sie eingespielt haben. Es sind allesamt geschmeidige, gut konstruierte Tracks, die mit starken Melodien über ansprechenden Variationen von instrumentalen Texturen und Tönen einfach nur gut ins Ohr gehen. 


Luka Mandic - Gitarre, Gesang, Texte 

Luzius Schuler – Schlagzeug, Perkussion, Synthesizer

Timothée Giddey - Bass, Saxophon 

Ort

Kultur Lokal Rank
Niederdorfstrasse 62
8001 Zürich, Zürich, Schweiz

Der Rank ist eine Begegnungsstätte für Kunst und Kulinarik. Eine Fusion zwischen Gastronomie und Konzertsaal. Essen und Trinken trifft auf Live Musik. Ein Raum, in welchem sich Küche und Bühne auf Augenhöhe begegnen. Intim und lebendig.

Mo 30.05.2022
19:30

Grosse Vogelschau: Luftakrobaten, Überflieger und Krachmacher

Veranstalter: Theater Stok

Klaus Henner Russius liest aus den Buch von Bibi Dumon Tak
Barblina Meierhans : Sound Artistin

Benefizveranstaltung für die Voliere Seebach.
Die Kollekte geht nach Abzug der Saalmiete und der Druckkosten vollumfänglich an die Voliere Seebach. Die Verantwortlichen danken von Herzen allen Mitwirkenden und dem Publikum für ihr Engagement und die Unterstützung der Voliere.

Ort

Theater Stok
Hirschengraben 42
8001 Zürich

Beginn: 19.30Uhr/Türöffnung 18.45 Uhr Eintrittspreis: freier Eintritt, Kollekte Theaterkasse und Bar: Tel. 044 251 22 80 Weitere Informationen: www.voliere-seebach

Mo 30.05.2022
20:00

The Lobster. Liebe in Zeiten des Kapitalismus

Veranstalter: Theater Neumarkt

«You need to choose a companion that is a similar type of animal to you. A wolf and a penguin could never live together, nor could a camel and a hippopotamus. That would be absurd.»Hotel Manager in «The Lobster»

Swipe nach rechts, Match, die grosse Liebe, next! Mit dem Liebesglück verhält es sich in den 2020ern wie mit elektronischen Devices: Ihre Weiterentwicklung und geplante Obsoleszenz verkürzen die Haltbarkeit. 
Der Regisseur Maximilian Hanisch gibt der Epoche der Instant-Liebe eine Form. Hierfür überschreibt er mit seinem Team Giorgos Lanthimos Kultfilm «The Lobster» (2015). Darin dürfen Menschen ausschliesslich in Paarbeziehungen leben. Singles erhalten 45 Tage Zeit, eine:n neue:n Partner:in zu finden. Wem das nicht gelingt, wird in ein Tier verwandelt.
 
Im Stück «The Lobster» buhlen fünf Performer:innen um ihren nächsten Lover – der auf sich warten lässt, denn wer ist für einen schon gut genug? Die eine hat schönes Haar, der andere ist kurzsichtig. Während sich die Frist zu Ende neigt, erscheint ein Hoffnungsschimmer am Horizont. Im nahegelegenen Wald leben Menschen, die sich der Tyrannei der Zweierbeziehung widersetzen. Auf tragikomische Weise entsteht auf der Bühne ein Spiegelbild unserer Zeit, eine «Match-Gesellschaft», die getrieben vom Streben nach Optimierung und Begehren von einer Paarbeziehung in die nächste stolpert. Ein Abend über Menschen, Tiere, Narzissmus und die Suche nach der echten grossen Liebe.

Mit Brandy Butler, Yara Bou Nassar, Sofia Elena Borsani, Georg Weislein Regie Maximilian Hanisch Dramaturgie Nikolai Eneas Prawdzic Ausstattung Sarah-Marleen Methner Live-Musik Samuel Toro Pérez Regieassistenz Nina Vedova Ausstattungsassistenz Lea Niedermann


Sprache Deutsch & Englisch (mit Untertiteln)

Ort

Theater Neumarkt
Neumarkt 5
8001 Zürich

Di 31.05.2022
20:00

The Lobster. Liebe in Zeiten des Kapitalismus

Veranstalter: Theater Neumarkt

«You need to choose a companion that is a similar type of animal to you. A wolf and a penguin could never live together, nor could a camel and a hippopotamus. That would be absurd.»Hotel Manager in «The Lobster»

Swipe nach rechts, Match, die grosse Liebe, next! Mit dem Liebesglück verhält es sich in den 2020ern wie mit elektronischen Devices: Ihre Weiterentwicklung und geplante Obsoleszenz verkürzen die Haltbarkeit. 
Der Regisseur Maximilian Hanisch gibt der Epoche der Instant-Liebe eine Form. Hierfür überschreibt er mit seinem Team Giorgos Lanthimos Kultfilm «The Lobster» (2015). Darin dürfen Menschen ausschliesslich in Paarbeziehungen leben. Singles erhalten 45 Tage Zeit, eine:n neue:n Partner:in zu finden. Wem das nicht gelingt, wird in ein Tier verwandelt.
 
Im Stück «The Lobster» buhlen fünf Performer:innen um ihren nächsten Lover – der auf sich warten lässt, denn wer ist für einen schon gut genug? Die eine hat schönes Haar, der andere ist kurzsichtig. Während sich die Frist zu Ende neigt, erscheint ein Hoffnungsschimmer am Horizont. Im nahegelegenen Wald leben Menschen, die sich der Tyrannei der Zweierbeziehung widersetzen. Auf tragikomische Weise entsteht auf der Bühne ein Spiegelbild unserer Zeit, eine «Match-Gesellschaft», die getrieben vom Streben nach Optimierung und Begehren von einer Paarbeziehung in die nächste stolpert. Ein Abend über Menschen, Tiere, Narzissmus und die Suche nach der echten grossen Liebe.

Mit Brandy Butler, Yara Bou Nassar, Sofia Elena Borsani, Georg Weislein Regie Maximilian Hanisch Dramaturgie Nikolai Eneas Prawdzic Ausstattung Sarah-Marleen Methner Live-Musik Samuel Toro Pérez Regieassistenz Nina Vedova Ausstattungsassistenz Lea Niedermann


Sprache Deutsch & Englisch (mit Untertiteln)

Ort

Theater Neumarkt
Neumarkt 5
8001 Zürich

Juni 2022

Mi 01.06.2022
09:30 – 11:00

Eltern-Kind-Singen / Singe mit de Chinde

Veranstalter: Kirche St. Peter
©Martina Ilg

Dieses angeleitete, lustvolle Singen ist für 1 ½- bis 4-jährige Kinder in Begleitung einer erwachsenen Bezugsperson gedacht. Gross und Klein spielen, bewegen sich und musizieren auf einfachen Instrumenten zu bekannten und neueren Kinderliedern und -verse.
Anschliessend gibt es für alle einen feinen Znüni und für die Kleinen Gelegenheit zum freien Spiel.

Einstieg jederzeit möglich, auch ohne Anmeldung.

Unkostenbeitrag: CHF 10.- pro Familie und Morgen,
inkl. Znüni/Kaffee

Mitbringen: rutschfeste Socken/Hausschuhe

Leitung: Martina Ilg-Ricklin, martina.ilg@reformiert-zuerich.ch


Ort

Lavaterhaus
St.-Peter-Hofstatt 6
8001 Zürich

Das Lavaterhaus befindet sich gleich neben der Kirche St. Peter

Mi 01.06.2022
14:00 – 17:00

Krims-Kramswerkstatt: Vorbereitungen Kinderkafi

Veranstalter: Altstadthaus

Vorbereitungen für unser Kinderkafi Sommertraum.

Dazu freies Gestalten nach Lust und Laune. Für Kinder ab 5 Jahren. Anmeldungen werden bis Dienstag, 18 Uhr entgegengenommen! Fr. 8.- / Material extra

Ort

Altstadthaus
Obmannamtsgasse 15
8001 Zürich

Mi 01.06.2022
20:00

The Lobster. Liebe in Zeiten des Kapitalismus

Veranstalter: Theater Neumarkt

«You need to choose a companion that is a similar type of animal to you. A wolf and a penguin could never live together, nor could a camel and a hippopotamus. That would be absurd.»Hotel Manager in «The Lobster»

Swipe nach rechts, Match, die grosse Liebe, next! Mit dem Liebesglück verhält es sich in den 2020ern wie mit elektronischen Devices: Ihre Weiterentwicklung und geplante Obsoleszenz verkürzen die Haltbarkeit. 
Der Regisseur Maximilian Hanisch gibt der Epoche der Instant-Liebe eine Form. Hierfür überschreibt er mit seinem Team Giorgos Lanthimos Kultfilm «The Lobster» (2015). Darin dürfen Menschen ausschliesslich in Paarbeziehungen leben. Singles erhalten 45 Tage Zeit, eine:n neue:n Partner:in zu finden. Wem das nicht gelingt, wird in ein Tier verwandelt.
 
Im Stück «The Lobster» buhlen fünf Performer:innen um ihren nächsten Lover – der auf sich warten lässt, denn wer ist für einen schon gut genug? Die eine hat schönes Haar, der andere ist kurzsichtig. Während sich die Frist zu Ende neigt, erscheint ein Hoffnungsschimmer am Horizont. Im nahegelegenen Wald leben Menschen, die sich der Tyrannei der Zweierbeziehung widersetzen. Auf tragikomische Weise entsteht auf der Bühne ein Spiegelbild unserer Zeit, eine «Match-Gesellschaft», die getrieben vom Streben nach Optimierung und Begehren von einer Paarbeziehung in die nächste stolpert. Ein Abend über Menschen, Tiere, Narzissmus und die Suche nach der echten grossen Liebe.

Mit Brandy Butler, Yara Bou Nassar, Sofia Elena Borsani, Georg Weislein Regie Maximilian Hanisch Dramaturgie Nikolai Eneas Prawdzic Ausstattung Sarah-Marleen Methner Live-Musik Samuel Toro Pérez Regieassistenz Nina Vedova Ausstattungsassistenz Lea Niedermann


Sprache Deutsch & Englisch (mit Untertiteln)

Ort

Theater Neumarkt
Neumarkt 5
8001 Zürich

Do 02.06.2022
17:00 – 20:00

Sizilianischer Apero

Veranstalter: Musée Visionnaire

Ausstellung geöffnet, sizilianischer Apero (mit Musik) im Garten. CHF 5/Glas



Ort

Musée Visionnaire
Predigerplatz 10
8001 Zürich

Museen gibt es viele, aber ein Musée Visionnaire gibt es nur eines. Unser Name ist Programm. Die Werke der Kunstschaffenden in unseren Ausstellungen sind manchmal träumerisch, manchmal hellseherisch, gelegentlich auch utopisch, aber immer einzigartig und visionär – in allen Facetten des Wortes.

Do 02.06.2022
19:00

La Lupa singt!

Veranstalter: Musée Visionnaire

La Lupa singt! Anschliessend sizilianischer Apero.

CHF 35 (Mitglieder CHF 30), inkl. ein Glas nach Wahl.

Tickets: info@museevisionnaire.ch 

Anschliessend sizilianischer Apero

Ort

Musée Visionnaire
Predigerplatz 10
8001 Zürich

Museen gibt es viele, aber ein Musée Visionnaire gibt es nur eines. Unser Name ist Programm. Die Werke der Kunstschaffenden in unseren Ausstellungen sind manchmal träumerisch, manchmal hellseherisch, gelegentlich auch utopisch, aber immer einzigartig und visionär – in allen Facetten des Wortes.

Do 02.06.2022
21:30 – 23:00

Linda Sikhakhane’s Isambulo

Veranstalter: Rechberg 1837
Linda Sikhakhane’s Isambulo @Rank

Linda Sikhakhane präsentiert die Tunes seiner jüngst in Basel aufgenommene neue CD Isambulo. Isambulo bedeutet Offenbarung in IsiZulu. Der südafrikanische Saxophonist, der Ende letzten Jahres in Basel seine neue CD aufgenommen hat, versteht seine Musik als Landkarte zu unbekannten Zielen, inspiriert von der Erinnerung und in der Hoffnung auf Offenbarung.

Im Zusammenspiel mit den wunderschön arrangierten Klangwelten von dem eingespielten Team bestehend aus Lucca Fries am Piano, Jonas Ruther am Schlagzeug und Fabien Iannone, resp. Jules Martinet am Bass, bietet Linda Sikakhane ein fantastisches, verträumtes live Erlebnis.

Ort

Kultur Lokal Rank
Niederdorfstrasse 60
8001 Zürich, Zürich, Schweiz

Der Rank ist eine Begegnungsstätte für Kunst und Kulinarik. Eine Fusion zwischen Gastronomie und Konzertsaal. Essen und Trinken trifft auf Live Musik. Ein Raum, in welchem sich Küche und Bühne auf Augenhöhe begegnen. Intim und lebendig.

Fr 03.06.2022
20:00

The Lobster. Liebe in Zeiten des Kapitalismus

Veranstalter: Theater Neumarkt

«You need to choose a companion that is a similar type of animal to you. A wolf and a penguin could never live together, nor could a camel and a hippopotamus. That would be absurd.»Hotel Manager in «The Lobster»

Swipe nach rechts, Match, die grosse Liebe, next! Mit dem Liebesglück verhält es sich in den 2020ern wie mit elektronischen Devices: Ihre Weiterentwicklung und geplante Obsoleszenz verkürzen die Haltbarkeit. 
Der Regisseur Maximilian Hanisch gibt der Epoche der Instant-Liebe eine Form. Hierfür überschreibt er mit seinem Team Giorgos Lanthimos Kultfilm «The Lobster» (2015). Darin dürfen Menschen ausschliesslich in Paarbeziehungen leben. Singles erhalten 45 Tage Zeit, eine:n neue:n Partner:in zu finden. Wem das nicht gelingt, wird in ein Tier verwandelt.
 
Im Stück «The Lobster» buhlen fünf Performer:innen um ihren nächsten Lover – der auf sich warten lässt, denn wer ist für einen schon gut genug? Die eine hat schönes Haar, der andere ist kurzsichtig. Während sich die Frist zu Ende neigt, erscheint ein Hoffnungsschimmer am Horizont. Im nahegelegenen Wald leben Menschen, die sich der Tyrannei der Zweierbeziehung widersetzen. Auf tragikomische Weise entsteht auf der Bühne ein Spiegelbild unserer Zeit, eine «Match-Gesellschaft», die getrieben vom Streben nach Optimierung und Begehren von einer Paarbeziehung in die nächste stolpert. Ein Abend über Menschen, Tiere, Narzissmus und die Suche nach der echten grossen Liebe.

Mit Brandy Butler, Yara Bou Nassar, Sofia Elena Borsani, Georg Weislein Regie Maximilian Hanisch Dramaturgie Nikolai Eneas Prawdzic Ausstattung Sarah-Marleen Methner Live-Musik Samuel Toro Pérez Regieassistenz Nina Vedova Ausstattungsassistenz Lea Niedermann


Sprache Deutsch & Englisch (mit Untertiteln)

Ort

Theater Neumarkt
Neumarkt 5
8001 Zürich

Fr 03.06.2022
21:30 – 23:00

Linda Sikhakhane’s Isambulo

Veranstalter: Rechberg 1837
Linda Sikhakhane’s Isambulo @Rank

Linda Sikhakhane präsentiert die Tunes seiner jüngst in Basel aufgenommene neue CD Isambulo. Isambulo bedeutet Offenbarung in IsiZulu. Der südafrikanische Saxophonist, der Ende letzten Jahres in Basel seine neue CD aufgenommen hat, versteht seine Musik als Landkarte zu unbekannten Zielen, inspiriert von der Erinnerung und in der Hoffnung auf Offenbarung.

Im Zusammenspiel mit den wunderschön arrangierten Klangwelten von dem eingespielten Team bestehend aus Lucca Fries am Piano, Jonas Ruther am Schlagzeug und Fabien Iannone, resp. Jules Martinet am Bass, bietet Linda Sikakhane ein fantastisches, verträumtes live Erlebnis.

Ort

Kultur Lokal Rank
Niederdorfstrasse 60
8001 Zürich, Zürich, Schweiz

Der Rank ist eine Begegnungsstätte für Kunst und Kulinarik. Eine Fusion zwischen Gastronomie und Konzertsaal. Essen und Trinken trifft auf Live Musik. Ein Raum, in welchem sich Küche und Bühne auf Augenhöhe begegnen. Intim und lebendig.

Sa 04.06.2022
10:30 – 11:30

Der wunderbare Garten der Bella Brown.

Veranstalter: Katholische Pfarrei Zürich-Liebfrauen

Als Kind wurde Bella Brown (Jessica Brown Findlay) vor einem Waisenhaus ausgesetzt und auch sonst verlief das Leben der jungen Frau in alles andere als normalen Bahnen. Mittlerweile arbeitet Bella als Bibliothekarin, wo sie zwar regelmässig Besuch von dem schüchtern und tollpatschingen Erfinder Billy (Jeremy Irvine) erhält, aber auch von ihrer kontrolversessenen Chefin Bramble (Anna Chancellor) tyrannisiert wird. Glücklicherweise ist Alfie Gärtner und hat unter seiner rauen Schale einen weichen Kern. Er ist bereit, Bella zu helfen, wenn sie dürfen sorgt, dass sein Koch Veron (Andrew Scott) wieder zu ihm zurückkehrt...

Regie: Simon Aboud

Erscheinungsjahr: 2016

Eintritt Frei

Infos: Nicola Siemon, Sozialdienst Pfarrei Zürich - Liebfrauen, Tel. 043 244 75 00

Ort

Im Saal, Pfarreizentrum Liebfrauen
Weinbergstrasse 36
8006 Zürich

Sa 04.06.2022
19:30 – 21:00

BENEFIZABEND FÜR DIE UKRAINE Macht uns Kunst zu besseren Menschen?

Veranstalter: Kulturhaus Helferei

Eine literarisch-musikalischer Dialog
Dana Grigorcea liest aus ihrem neuesten Werk «Die nicht sterben», ein atemberaubend atmosphärisches Porträt der postkommunistischen Gesellschaft, begleitet wird sie dabei von der renommierten rumänischen Pianistin Ana Silvestru. Gemeinsam treten die beiden Künstlerinnen in einen literarisch-musikalischen Dialog.

Ausserdem werden die beiden wunderbaren Opernsänger:innen Christina Daletska (Mezzosopran) und Niklaus Kost (Bariton) den Abend musikalisch mitgestalten.

Kollekte zugunsten der Flüchtlingshilfe für die Ukraine. 

https://www.grigorcea.ch/

Leseprobe

Ort

Kulturhaus Helferei
Kirchgasse 13
8001 Zürich

Sa 04.06.2022
20:00

The Lobster. Liebe in Zeiten des Kapitalismus

Veranstalter: Theater Neumarkt

«You need to choose a companion that is a similar type of animal to you. A wolf and a penguin could never live together, nor could a camel and a hippopotamus. That would be absurd.»Hotel Manager in «The Lobster»

Swipe nach rechts, Match, die grosse Liebe, next! Mit dem Liebesglück verhält es sich in den 2020ern wie mit elektronischen Devices: Ihre Weiterentwicklung und geplante Obsoleszenz verkürzen die Haltbarkeit. 
Der Regisseur Maximilian Hanisch gibt der Epoche der Instant-Liebe eine Form. Hierfür überschreibt er mit seinem Team Giorgos Lanthimos Kultfilm «The Lobster» (2015). Darin dürfen Menschen ausschliesslich in Paarbeziehungen leben. Singles erhalten 45 Tage Zeit, eine:n neue:n Partner:in zu finden. Wem das nicht gelingt, wird in ein Tier verwandelt.
 
Im Stück «The Lobster» buhlen fünf Performer:innen um ihren nächsten Lover – der auf sich warten lässt, denn wer ist für einen schon gut genug? Die eine hat schönes Haar, der andere ist kurzsichtig. Während sich die Frist zu Ende neigt, erscheint ein Hoffnungsschimmer am Horizont. Im nahegelegenen Wald leben Menschen, die sich der Tyrannei der Zweierbeziehung widersetzen. Auf tragikomische Weise entsteht auf der Bühne ein Spiegelbild unserer Zeit, eine «Match-Gesellschaft», die getrieben vom Streben nach Optimierung und Begehren von einer Paarbeziehung in die nächste stolpert. Ein Abend über Menschen, Tiere, Narzissmus und die Suche nach der echten grossen Liebe.

Mit Brandy Butler, Yara Bou Nassar, Sofia Elena Borsani, Georg Weislein Regie Maximilian Hanisch Dramaturgie Nikolai Eneas Prawdzic Ausstattung Sarah-Marleen Methner Live-Musik Samuel Toro Pérez Regieassistenz Nina Vedova Ausstattungsassistenz Lea Niedermann


Sprache Deutsch & Englisch (mit Untertiteln)

Ort

Theater Neumarkt
Neumarkt 5
8001 Zürich

Sa 04.06.2022
21:30 – 23:00

Linda Sikhakhane’s Isambulo

Veranstalter: Rechberg 1837
Linda Sikhakhane’s Isambulo @Rank

Linda Sikhakhane präsentiert die Tunes seiner jüngst in Basel aufgenommene neue CD Isambulo. Isambulo bedeutet Offenbarung in IsiZulu. Der südafrikanische Saxophonist, der Ende letzten Jahres in Basel seine neue CD aufgenommen hat, versteht seine Musik als Landkarte zu unbekannten Zielen, inspiriert von der Erinnerung und in der Hoffnung auf Offenbarung.

Im Zusammenspiel mit den wunderschön arrangierten Klangwelten von dem eingespielten Team bestehend aus Lucca Fries am Piano, Jonas Ruther am Schlagzeug und Fabien Iannone, resp. Jules Martinet am Bass, bietet Linda Sikakhane ein fantastisches, verträumtes live Erlebnis.

Ort

Kultur Lokal Rank
Niederdorfstrasse 60
8001 Zürich, Zürich, Schweiz

Der Rank ist eine Begegnungsstätte für Kunst und Kulinarik. Eine Fusion zwischen Gastronomie und Konzertsaal. Essen und Trinken trifft auf Live Musik. Ein Raum, in welchem sich Küche und Bühne auf Augenhöhe begegnen. Intim und lebendig.

So 05.06.2022
11:15

Öffentliche Führung

Veranstalter: Musée Visionnaire

Öffentliche Führung durch die Ausstellung «NEVERENDING STORIES».

Dauer: ca. 60 Minuten. Kosten: CHF 20 / Person (Mitglieder CHF 10)

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Private Spaziergänge und Führungen auf Anfrage.



Ort

Musée Visionnaire
Predigerplatz 10
8001 Zürich

Museen gibt es viele, aber ein Musée Visionnaire gibt es nur eines. Unser Name ist Programm. Die Werke der Kunstschaffenden in unseren Ausstellungen sind manchmal träumerisch, manchmal hellseherisch, gelegentlich auch utopisch, aber immer einzigartig und visionär – in allen Facetten des Wortes.

Mo 06.06.2022
20:00

The Lobster. Liebe in Zeiten des Kapitalismus

Veranstalter: Theater Neumarkt

«You need to choose a companion that is a similar type of animal to you. A wolf and a penguin could never live together, nor could a camel and a hippopotamus. That would be absurd.»Hotel Manager in «The Lobster»

Swipe nach rechts, Match, die grosse Liebe, next! Mit dem Liebesglück verhält es sich in den 2020ern wie mit elektronischen Devices: Ihre Weiterentwicklung und geplante Obsoleszenz verkürzen die Haltbarkeit. 
Der Regisseur Maximilian Hanisch gibt der Epoche der Instant-Liebe eine Form. Hierfür überschreibt er mit seinem Team Giorgos Lanthimos Kultfilm «The Lobster» (2015). Darin dürfen Menschen ausschliesslich in Paarbeziehungen leben. Singles erhalten 45 Tage Zeit, eine:n neue:n Partner:in zu finden. Wem das nicht gelingt, wird in ein Tier verwandelt.
 
Im Stück «The Lobster» buhlen fünf Performer:innen um ihren nächsten Lover – der auf sich warten lässt, denn wer ist für einen schon gut genug? Die eine hat schönes Haar, der andere ist kurzsichtig. Während sich die Frist zu Ende neigt, erscheint ein Hoffnungsschimmer am Horizont. Im nahegelegenen Wald leben Menschen, die sich der Tyrannei der Zweierbeziehung widersetzen. Auf tragikomische Weise entsteht auf der Bühne ein Spiegelbild unserer Zeit, eine «Match-Gesellschaft», die getrieben vom Streben nach Optimierung und Begehren von einer Paarbeziehung in die nächste stolpert. Ein Abend über Menschen, Tiere, Narzissmus und die Suche nach der echten grossen Liebe.

Mit Brandy Butler, Yara Bou Nassar, Sofia Elena Borsani, Georg Weislein Regie Maximilian Hanisch Dramaturgie Nikolai Eneas Prawdzic Ausstattung Sarah-Marleen Methner Live-Musik Samuel Toro Pérez Regieassistenz Nina Vedova Ausstattungsassistenz Lea Niedermann


Sprache Deutsch & Englisch (mit Untertiteln)

Ort

Theater Neumarkt
Neumarkt 5
8001 Zürich

Di 07.06.2022
15:00 – 16:00

Konzert: Violine, Cello und Klavier - Trio Aeneas

Veranstalter: Gesundheitszentrum für das Alter Bürgerasyl-Pfrundhaus

Das "Trio Aeneas" bildete sich um die in Zürich lebende Pianistin Charlotte Dentan. Mit ihr musizieren der Geiger Daniel Kagerer, welcher Mitglied der Philharmonia Zürich ist, sowie der Berner Cellist Gabriel Wernly. Im Konzert erklingen zwei Werke wichtiger Kammermusik-Komponisten: Zuerst das Klaviertrio e-Moll Hob. XV:12 von Joseph Haydn und im zweiten Programmteil erklingt das Trio op. 66 in c-Moll von Felix Mendelssohn.


Ort

Gesundheitszentrum für das Alter Bürgerasyl-Pfrundhaus
Leonhardstrasse 16-18
8001 Zürich

Mi 08.06.2022
09:30 – 11:00

Eltern-Kind-Singen / Singe mit de Chinde

Veranstalter: Kirche St. Peter
©Martina Ilg

Dieses angeleitete, lustvolle Singen ist für 1 ½- bis 4-jährige Kinder in Begleitung einer erwachsenen Bezugsperson gedacht. Gross und Klein spielen, bewegen sich und musizieren auf einfachen Instrumenten zu bekannten und neueren Kinderliedern und -verse.
Anschliessend gibt es für alle einen feinen Znüni und für die Kleinen Gelegenheit zum freien Spiel.

Einstieg jederzeit möglich, auch ohne Anmeldung.

Unkostenbeitrag: CHF 10.- pro Familie und Morgen,
inkl. Znüni/Kaffee

Mitbringen: rutschfeste Socken/Hausschuhe

Leitung: Martina Ilg-Ricklin, martina.ilg@reformiert-zuerich.ch


Ort

Lavaterhaus
St.-Peter-Hofstatt 6
8001 Zürich

Das Lavaterhaus befindet sich gleich neben der Kirche St. Peter

Mi 08.06.2022
14:00 – 17:00

Krims-Kramswerkstatt: Kinderkafi Summertraum

Veranstalter: Altstadthaus

Bei schönem Wetter laden wir Gross und Klein in unser Gassenkafi ein!

Daneben könnt ihr Speckstein schnitzen und filzen, mit Seife und Wasser.  Das Kafi ist von 15 - 17 Uhr für BesucherInnen geöffnet. Für Kinder ab 5 Jahren. Anmeldungen werden bis Dienstag 18 Uhr entgegengenommen! Fr. 8.– inklusive Zvieri / Material extra

Ort

Altstadthaus
Obmannamtsgasse 15
8001 Zürich

Mi 08.06.2022
20:00

Terrasse Ensemble & Mementa „Vielleicht ist es Elektra“ - heute Premiere!

Veranstalter: Theater Stok

Die Theatergruppe TERRASSE ENSEMBLE präsentiert in Zusammenarbeit mit der Theatergruppe MEMENTAΛ das Bühnenstück “VIELLEICHT IST ES ELEKTRA”, eine zeitgenössische Fassung des antiken Atridenmythos. Auf Griechisch mit deutscher Übertitelung.

Zum Stück:

„Vielleicht ist es Elektra?" ist eine moderne Adaption des antiken Atridenmythos mit Elektra als Hauptfigur. Jene Elektra, die zum ewigen Symbol für die Liebe der Tochter zum Vater wurde und dem von C.G. Jung beschriebenen Komplex den Namen gab. Das Stück beschreibt eine in der patriarchalen Gesellschaft immer noch aktuelle Realität und zeigt eine Welt, die auf Lügen, Geld, Gemeinheit und Verbrechen gründet, da der Zwang zur Vergeltung in ihr weiterbesteht.

Beteiligt:

Text, Regie & Dramaturgie: Hermes Peristeris

Script Editor: Maria Skiada

Licht: Hermes Peristeris

Musikalische Bearbeitung: Sofia Arnaoutaki

Technik: Lorenzo Demenga

Ausstattung & Gestaltung: Daphne Kokkini & Sofia Simeonidou

Übersetzung: Doris Wille

übertitelung: Esther Menet

Fotografie: Evi Fragolia

Grafik: Grigoris Grigorias, Daphne Kokkini & Sofia Simeonidou

Mit: Grigoris Grigoriadis, Zoe Shegaj, Maria Skiada, Dimitris Tombros, Apostolis Tsikas, Georgia Vlassi

Produktion: Terrasse Ensemble & Mementaλ

Beratung Produktion: Anna Tsichli Boissonas

Unterstützung: Peni Michailidou, Vasiliki Vasilopoulou

Ort

Theater Stok
Hirschengraben 42
8001 Zürich

Reservation: https://eventfrog.ch/Elektra Eintrittspreise: 30.- / 20.- Abendkasse und Bar: eine Stunde vor Beginn Weitere Informationen: www.terrasse-ensemble.ch

Do 09.06.2022
19:00

Quartiervernetzung

Veranstalter: Altstadthaus

Vereine aus dem Kreis 1 stellen sich vor.

Vereine aus dem Kreis 1 treffen sich im Schulhaus Hirschengraben (Märlihalle) um sich zu vernetzen sowie den QuartierbewohnerInnen vorzustellen. Apéro im Anschluss.

Ort

Altstadthaus
Obmannamtsgasse 15
8001 Zürich

Do 09.06.2022
20:00

Terrasse Ensemble & Mementa „Vielleicht ist es Elektra“

Veranstalter: Theater Stok

Die Theatergruppe TERRASSE ENSEMBLE präsentiert in Zusammenarbeit mit der Theatergruppe MEMENTAΛ das Bühnenstück “VIELLEICHT IST ES ELEKTRA”, eine zeitgenössische Fassung des antiken Atridenmythos. Auf Griechisch mit deutscher Übertitelung.

Zum Stück:

„Vielleicht ist es Elektra?" ist eine moderne Adaption des antiken Atridenmythos mit Elektra als Hauptfigur. Jene Elektra, die zum ewigen Symbol für die Liebe der Tochter zum Vater wurde und dem von C.G. Jung beschriebenen Komplex den Namen gab. Das Stück beschreibt eine in der patriarchalen Gesellschaft immer noch aktuelle Realität und zeigt eine Welt, die auf Lügen, Geld, Gemeinheit und Verbrechen gründet, da der Zwang zur Vergeltung in ihr weiterbesteht.

Beteiligt:

Text, Regie & Dramaturgie: Hermes Peristeris

Script Editor: Maria Skiada

Licht: Hermes Peristeris

Musikalische Bearbeitung: Sofia Arnaoutaki

Technik: Lorenzo Demenga

Ausstattung & Gestaltung: Daphne Kokkini & Sofia Simeonidou

Übersetzung: Doris Wille

übertitelung: Esther Menet

Fotografie: Evi Fragolia

Grafik: Grigoris Grigorias, Daphne Kokkini & Sofia Simeonidou

Mit: Grigoris Grigoriadis, Zoe Shegaj, Maria Skiada, Dimitris Tombros, Apostolis Tsikas, Georgia Vlassi

Produktion: Terrasse Ensemble & Mementaλ

Beratung Produktion: Anna Tsichli Boissonas

Unterstützung: Peni Michailidou, Vasiliki Vasilopoulou

Ort

Theater Stok
Hirschengraben 42
8001 Zürich

Reservation: https://eventfrog.ch/Elektra Eintrittspreise: 30.- / 20.- Abendkasse und Bar: eine Stunde vor Beginn Weitere Informationen: www.terrasse-ensemble.ch

Fr 10.06.2022
20:00

Terrasse Ensemble & Mementa „Vielleicht ist es Elektra“

Veranstalter: Theater Stok

Die Theatergruppe TERRASSE ENSEMBLE präsentiert in Zusammenarbeit mit der Theatergruppe MEMENTAΛ das Bühnenstück “VIELLEICHT IST ES ELEKTRA”, eine zeitgenössische Fassung des antiken Atridenmythos. Auf Griechisch mit deutscher Übertitelung.

Zum Stück:

„Vielleicht ist es Elektra?" ist eine moderne Adaption des antiken Atridenmythos mit Elektra als Hauptfigur. Jene Elektra, die zum ewigen Symbol für die Liebe der Tochter zum Vater wurde und dem von C.G. Jung beschriebenen Komplex den Namen gab. Das Stück beschreibt eine in der patriarchalen Gesellschaft immer noch aktuelle Realität und zeigt eine Welt, die auf Lügen, Geld, Gemeinheit und Verbrechen gründet, da der Zwang zur Vergeltung in ihr weiterbesteht.

Beteiligt:

Text, Regie & Dramaturgie: Hermes Peristeris

Script Editor: Maria Skiada

Licht: Hermes Peristeris

Musikalische Bearbeitung: Sofia Arnaoutaki

Technik: Lorenzo Demenga

Ausstattung & Gestaltung: Daphne Kokkini & Sofia Simeonidou

Übersetzung: Doris Wille

übertitelung: Esther Menet

Fotografie: Evi Fragolia

Grafik: Grigoris Grigorias, Daphne Kokkini & Sofia Simeonidou

Mit: Grigoris Grigoriadis, Zoe Shegaj, Maria Skiada, Dimitris Tombros, Apostolis Tsikas, Georgia Vlassi

Produktion: Terrasse Ensemble & Mementaλ

Beratung Produktion: Anna Tsichli Boissonas

Unterstützung: Peni Michailidou, Vasiliki Vasilopoulou

Ort

Theater Stok
Hirschengraben 42
8001 Zürich

Reservation: https://eventfrog.ch/Elektra Eintrittspreise: 30.- / 20.- Abendkasse und Bar: eine Stunde vor Beginn Weitere Informationen: www.terrasse-ensemble.ch

Fr 10.06.2022
20:15 – 21:00

ROTWELSCH Jazzkonzert

Veranstalter: Kulturhaus Helferei

«Die Welt hat das genialste Streben so miserabel stets gelohnt! Wer immer Pech gehabt im Leben wird endlich die Geschicht’ gewohnt.» In Carl Millöckers Erfolgsoperette «Der Bettelstudent» (1882) verbergen sich, wie in vielen anderen Operetten auch, unter der heute etwas aus der Zeit gefallenen sprachlichen Ebene Underdog-Mentalität, beissende Satire, grosse Gefühle und vor allem – wundervolle Melodien.

Rotwelsch, die Band von Philipp Maria Rosenberg (p), Florian Kolb (b) und Lucas Johnson (dr), legt ihrem neuen Album die Kassenschlager des ausgehenden 19. und frühen 20. Jahrhunderts zugrunde. Nimmt man den Stücken das auf die Unterhaltungskapellen der Nachkriegszeit und Schlagerparade-Abende angepasste Gewand ab, stösst man auf wahre Juwelen, die in ihrer Gesamtheit ein europäisches Pendant zum Great American Songbook bilden.

Die Band zielt darauf ab, die Melodien der Operette und der veristischen Oper mit derselben Subtilität, Finesse und Integrität ins Hier und Jetzt zu holen, die Keith Jarretts Trio bei seiner Aneignung des Great American Songbooks an den Tag legt. Als besondere Herausforderung erweist sich dabei, die melodischen Bögen, die einst Stars wie Richard Tauber, Fritz Wunderlich oder die Callas zu Höchstleistungen angespornt haben, auf die Hämmer des Klaviers zu übertragen und die Saiten zum Singen zu bringen. Durch eine ausgeklügelte Harmonisierung erhalten die Melodien neue Farben und dienen als ideale Grundlage für die improvisatorische Praxis. Mal baden die Stücke in emotionalem, warmem Schönklang; mal zelebrieren sie den Swing, den viele der lebhafteren Couplets bereits in sich tragen. Bass und Schlagzeug lassen der Entfaltung der Melodien viel Raum, indem sie zur reduzierten Atmosphäre beitragen und den bauchigen, klaren Klang in den Fokus nehmen.

«Die Welt hat das genialste Streben so miserabel stets gelohnt» – ob sie bei dieser geballten Ladung an kreativem Umgang mit dem Great European Songbook eine Ausnahme macht?

https://www.rotwelsch.ch/about

Eintritt: frei


Ort

Kulturhaus Helferei
Kirchgasse 13
8001 Zürich

Sa 11.06.2022
20:00

Terrasse Ensemble & Mementa „Vielleicht ist es Elektra“

Veranstalter: Theater Stok

Die Theatergruppe TERRASSE ENSEMBLE präsentiert in Zusammenarbeit mit der Theatergruppe MEMENTAΛ das Bühnenstück “VIELLEICHT IST ES ELEKTRA”, eine zeitgenössische Fassung des antiken Atridenmythos. Auf Griechisch mit deutscher Übertitelung.

Zum Stück:

„Vielleicht ist es Elektra?" ist eine moderne Adaption des antiken Atridenmythos mit Elektra als Hauptfigur. Jene Elektra, die zum ewigen Symbol für die Liebe der Tochter zum Vater wurde und dem von C.G. Jung beschriebenen Komplex den Namen gab. Das Stück beschreibt eine in der patriarchalen Gesellschaft immer noch aktuelle Realität und zeigt eine Welt, die auf Lügen, Geld, Gemeinheit und Verbrechen gründet, da der Zwang zur Vergeltung in ihr weiterbesteht.

Beteiligt:

Text, Regie & Dramaturgie: Hermes Peristeris

Script Editor: Maria Skiada

Licht: Hermes Peristeris

Musikalische Bearbeitung: Sofia Arnaoutaki

Technik: Lorenzo Demenga

Ausstattung & Gestaltung: Daphne Kokkini & Sofia Simeonidou

Übersetzung: Doris Wille

übertitelung: Esther Menet

Fotografie: Evi Fragolia

Grafik: Grigoris Grigorias, Daphne Kokkini & Sofia Simeonidou

Mit: Grigoris Grigoriadis, Zoe Shegaj, Maria Skiada, Dimitris Tombros, Apostolis Tsikas, Georgia Vlassi

Produktion: Terrasse Ensemble & Mementaλ

Beratung Produktion: Anna Tsichli Boissonas

Unterstützung: Peni Michailidou, Vasiliki Vasilopoulou

Ort

Theater Stok
Hirschengraben 42
8001 Zürich

Reservation: https://eventfrog.ch/Elektra Eintrittspreise: 30.- / 20.- Abendkasse und Bar: eine Stunde vor Beginn Weitere Informationen: www.terrasse-ensemble.ch

So 12.06.2022
20:00

Terrasse Ensemble & Mementa „Vielleicht ist es Elektra“

Veranstalter: Theater Stok

Die Theatergruppe TERRASSE ENSEMBLE präsentiert in Zusammenarbeit mit der Theatergruppe MEMENTAΛ das Bühnenstück “VIELLEICHT IST ES ELEKTRA”, eine zeitgenössische Fassung des antiken Atridenmythos. Auf Griechisch mit deutscher Übertitelung.

Zum Stück:

„Vielleicht ist es Elektra?" ist eine moderne Adaption des antiken Atridenmythos mit Elektra als Hauptfigur. Jene Elektra, die zum ewigen Symbol für die Liebe der Tochter zum Vater wurde und dem von C.G. Jung beschriebenen Komplex den Namen gab. Das Stück beschreibt eine in der patriarchalen Gesellschaft immer noch aktuelle Realität und zeigt eine Welt, die auf Lügen, Geld, Gemeinheit und Verbrechen gründet, da der Zwang zur Vergeltung in ihr weiterbesteht.

Beteiligt:

Text, Regie & Dramaturgie: Hermes Peristeris

Script Editor: Maria Skiada

Licht: Hermes Peristeris

Musikalische Bearbeitung: Sofia Arnaoutaki

Technik: Lorenzo Demenga

Ausstattung & Gestaltung: Daphne Kokkini & Sofia Simeonidou

Übersetzung: Doris Wille

übertitelung: Esther Menet

Fotografie: Evi Fragolia

Grafik: Grigoris Grigorias, Daphne Kokkini & Sofia Simeonidou

Mit: Grigoris Grigoriadis, Zoe Shegaj, Maria Skiada, Dimitris Tombros, Apostolis Tsikas, Georgia Vlassi

Produktion: Terrasse Ensemble & Mementaλ

Beratung Produktion: Anna Tsichli Boissonas

Unterstützung: Peni Michailidou, Vasiliki Vasilopoulou

Ort

Theater Stok
Hirschengraben 42
8001 Zürich

Reservation: https://eventfrog.ch/Elektra Eintrittspreise: 30.- / 20.- Abendkasse und Bar: eine Stunde vor Beginn Weitere Informationen: www.terrasse-ensemble.ch

Di 14.06.2022
19:30 – 21:00

REMOTE TOGETHER – REALITY VACCINE Simultanperformances

Veranstalter: Kulturhaus Helferei

Transit Productions entwickelt live mit dem Theatermacher Pankaj Tiwari (Amsterdam), dem Kollektiv Club Real (Berlin), den Künstlern Thomas Hörl & Peter Kozek (Wien) und soland/goeldi/müller eine Serie von Simultanperformances – und sendet jeweils ein Signal an die Zentrale der Helferei nach Zürich.

Remote Together - Reality Vaccine ist ein Format, das nach neuen digitalen und hybriden Formen des gemeinsamen Theatererlebnisses sucht und gleichzeitig verschiedene Künstler:innen mithilfe neuer digitaler Werkzeuge in Europa zusammenbringt. Für die erste Ausgabe entwickelt Transit Productions mit dem Theatermacher Pankaj Tiwari (Amsterdam), dem Kollektiv Club Real (Berlin) sowie den bildenden Künstlern Thomas Hörl & Peter Kozek (Wien) eine Serie von Simultanperformances, die sowohl lokal als auch digital erlebbar sein werden. 

An verschiedenen europäischen Standorten begeben sich die Performer:innen auf die Suche nach den Kreaturen der Stadt. Mit ihnen gemeinsam folgt das Publikum der Fährte des Menschen als Tier unter Tieren, nimmt Rudelbildungen und Schwarmintelligenzen in den Blick, die unser Zusammenleben subtil organisieren. Diese künstlerischen Expeditionen finden an allen Standorten zeitgleich statt und senden jeweils ein Signal in die Zentrale. Dort produziert die Live-Regie aus den verschiedenen Feeds einen Stream, der wiederum von den kleinen Publikumsschwärmen vor Ort – unterwegs oder in der Basisstation – per Smartphone gesehen und gehört werden kann. So vereinigen sich die lokalen Publikumsgruppen für die Dauer der Veranstaltungen zu einem länderübergreifenden Supra-Schwarm und die Interventionen und Performances werden zueinander in Bezug gesetzt.

Mit Yannik Böhmer, Dominic Huber, Kati Rickenbach, Flo Ronc, Ilona Stutz, Barbara Weber.


www.transit-productions.ch

Eintritt: frei

 

Ort

Kulturhaus Helferei
Kirchgasse 13
8001 Zürich

Mi 15.06.2022
09:30 – 11:00

Eltern-Kind-Singen / Singe mit de Chinde

Veranstalter: Kirche St. Peter
©Martina Ilg

Dieses angeleitete, lustvolle Singen ist für 1 ½- bis 4-jährige Kinder in Begleitung einer erwachsenen Bezugsperson gedacht. Gross und Klein spielen, bewegen sich und musizieren auf einfachen Instrumenten zu bekannten und neueren Kinderliedern und -verse.
Anschliessend gibt es für alle einen feinen Znüni und für die Kleinen Gelegenheit zum freien Spiel.

Einstieg jederzeit möglich, auch ohne Anmeldung.

Unkostenbeitrag: CHF 10.- pro Familie und Morgen,
inkl. Znüni/Kaffee

Mitbringen: rutschfeste Socken/Hausschuhe

Leitung: Martina Ilg-Ricklin, martina.ilg@reformiert-zuerich.ch


Ort

Lavaterhaus
St.-Peter-Hofstatt 6
8001 Zürich

Das Lavaterhaus befindet sich gleich neben der Kirche St. Peter

Mi 15.06.2022
14:00 – 17:00

Krims-Kramswerkstatt: Kinderkafi Summertraum

Veranstalter: Altstadthaus

Bei schönem Wetter laden wir Gross und Klein in unser Gassenkafi ein!

Daneben könnt ihr Speckstein schnitzen und filzen, mit Seife und Wasser.  Das Kafi ist von 15 - 17 Uhr für BesucherInnen geöffnet. Für Kinder ab 5 Jahren. Anmeldungen werden bis Dienstag 18 Uhr entgegengenommen! Fr. 8.– inklusive Zvieri / Material extra

Ort

Altstadthaus
Obmannamtsgasse 15
8001 Zürich

Mi 15.06.2022
18:30 – 19:30

Drei Gespräche über apokryphe Evangelien.

Veranstalter: Katholische Pfarrei Zürich-Liebfrauen

Apokryphe Evangelien sind Sammlungen aus der jesuanischen Zeit, die wir nicht in der Bibel finden, weil sie nicht als kanonische Schriften gelten. Die Lebendigkeit dieser Erzählung sind in der Urgemeinde und frühchristlichen Kirche verortet und faszinieren die Menschen bis in die heutige Zeit.

Eine Veranstaltung Predigern - Liebfrauen.

Drei Veranstaltungen, jeweils am Mittwochabend um 18.30 Uhr, im Pfarrhausgarten

der Predigerkirche an der Schienhutgasse 6, 8006 Zürich

Wann?

15. Juni 2022: <> mit Pfr. mit Josef Karber,

17. August 2022, <<Henoch, 4  Ersa, Baruch>> mit Thomas, kath. Theologe

Anmeldung: Per Mail bis Dienstag, 3. Mai 2022, an Kathrin Rehmat (Platzzahl beschränkt), kathrin.rehmat@reformiert-zuerich.ch

Ort

Im Pfarrhausgarten der Predigerkirche
Schienhutgasse 6
8001 Zürich

Do 16.06.2022
00:00

Ben Wilson in Zürich

Veranstalter: Musée Visionnaire

Ben Wilson, der Chewing Gum Man aus London, ist zu Gast in Zürich.


Ort

Musée Visionnaire
Predigerplatz 10
8001 Zürich

Museen gibt es viele, aber ein Musée Visionnaire gibt es nur eines. Unser Name ist Programm. Die Werke der Kunstschaffenden in unseren Ausstellungen sind manchmal träumerisch, manchmal hellseherisch, gelegentlich auch utopisch, aber immer einzigartig und visionär – in allen Facetten des Wortes.

Fr 17.06.2022
00:00

Ben Wilson in Zürich

Veranstalter: Musée Visionnaire

Ben Wilson, der Chewing Gum Man aus London, ist zu Gast in Zürich.


Ort

Musée Visionnaire
Predigerplatz 10
8001 Zürich

Museen gibt es viele, aber ein Musée Visionnaire gibt es nur eines. Unser Name ist Programm. Die Werke der Kunstschaffenden in unseren Ausstellungen sind manchmal träumerisch, manchmal hellseherisch, gelegentlich auch utopisch, aber immer einzigartig und visionär – in allen Facetten des Wortes.

Fr 17.06.2022
12:30 – 13:00

STROM AM MITTAG | GAUDENZ BADRUTT

Veranstalter: Kulturhaus Helferei

Elektronische Musik-Reihe

Schweizer Künstler:innen stellen sich und ihre elektronische Musik vor. In Form von 30-minütigen Solo Sets kreieren sie in der Helferei Kapelle experimentelle Visionen und Räume, den Fokus auf Drone und Ambientmusik setzend. Eine abwechslungsreiche und meditative Erfahrung zum Mittag.

Gaudenz Badrutt betätigt sich seit rund 15 Jahren als Elektronikmusiker im Bereich der improvisierten, experi- mentellen Musik. Heute steht die Tätigkeit als improvisierender Elektronikmusiker mit Computer (v.a. Livesampling) und anderen elektronischen Geräten im Vordergrund. Wichtige Projekte sind das seit 2000 existierende Duo strøm mit Christian Müller (Elektronik), das Duo mit Hans Koch (Bassklarinette) und das Duo mit Jonas Kocher (Akkordeon).

https://www.soloammittag.ch/kalender

Eintritt: frei


Ort

Kulturhaus Helferei
Kirchgasse 13
8001 Zürich

Fr 17.06.2022
17:00 – 20:00

Meitli und Buebeznacht miteinander

Veranstalter: Altstadthaus

Gemeinsam kochen, essen und etwas erleben...!

Anmeldungen werden ab Donnerstag eine Woche zuvor entgegengenommen. Max. 14 Kinder. Fr. 10.- / Ab Schulalter

Ort

Altstadthaus
Obmannamtsgasse 15
8001 Zürich

So 19.06.2022
17:00

Evensong in the City

Veranstalter: Augustinerkirche

Das Wochenende mit geistlicher Vokalmusik ausklingen lassen!

Es musiziert der Evensong-Chor, Leitung Sacha Rüegg, Orgel: Merit Eichhorn

Liturgie und Lesungen: Pfarrer Lars Simpson

Ort

Augustinerkirche
Münzplatz/Bahnhofstrasse
8001 Zürich

Di 21.06.2022
15:00 – 16:00

Konzert: Marimba und Xylophon - Mallet Duo

Veranstalter: Gesundheitszentrum für das Alter Bürgerasyl-Pfrundhaus

Die Musikgruppe "Mallet Duo" wurde im Jahr 1995 in Danzig (Polen) gegründet. Die Künstler dieser Gruppe spielen klassische Stücke, welche sie speziell für Marimba und Xylophon umgeschrieben haben. Das Repertoire umfasst Komponisten wie: Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven, Antonio Vivaldi, Fryderyk Chopin, Gioacchino Rossini, George Bizet, Johannes Brahms, Johann Strauss usw. 

Ort

Gesundheitszentrum für das Alter Bürgerasyl-Pfrundhaus
Leonhardstrasse 16-18
8001 Zürich

Mi 22.06.2022
09:30 – 11:00

Eltern-Kind-Singen / Singe mit de Chinde

Veranstalter: Kirche St. Peter
©Martina Ilg

Dieses angeleitete, lustvolle Singen ist für 1 ½- bis 4-jährige Kinder in Begleitung einer erwachsenen Bezugsperson gedacht. Gross und Klein spielen, bewegen sich und musizieren auf einfachen Instrumenten zu bekannten und neueren Kinderliedern und -verse.
Anschliessend gibt es für alle einen feinen Znüni und für die Kleinen Gelegenheit zum freien Spiel.

Einstieg jederzeit möglich, auch ohne Anmeldung.

Unkostenbeitrag: CHF 10.- pro Familie und Morgen,
inkl. Znüni/Kaffee

Mitbringen: rutschfeste Socken/Hausschuhe

Leitung: Martina Ilg-Ricklin, martina.ilg@reformiert-zuerich.ch


Ort

Lavaterhaus
St.-Peter-Hofstatt 6
8001 Zürich

Das Lavaterhaus befindet sich gleich neben der Kirche St. Peter

Mi 22.06.2022
14:00 – 17:00

Krims-Kramswerkstatt: Kinderkafi Summertraum

Veranstalter: Altstadthaus

Bei schönem Wetter laden wir Gross und Klein in unser Gassenkafi ein!

Daneben könnt ihr Speckstein schnitzen und filzen, mit Seife und Wasser.  Das Kafi ist von 15 - 17 Uhr für BesucherInnen geöffnet. Für Kinder ab 5 Jahren. Anmeldungen werden bis Dienstag 18 Uhr entgegengenommen! Fr. 8.– inklusive Zvieri / Material extra

Ort

Altstadthaus
Obmannamtsgasse 15
8001 Zürich

Do 23.06.2022
19:30

Bodenlos

Veranstalter: Altstadthaus

Texte und Musik in Zeiten des Kriegs

Lily Friedrich und Egon Fässler lesen Marino Pliakas (Gitarre) und Mathes Seidl (Bratsche) machen Musik Mit Kollekte und Barbetrieb

Ort

Altstadthaus
Obmannamtsgasse 15
8001 Zürich

Sa 25.06.2022
10:00 – 11:30

Fiire mit de Chind - besinnliche, fröhliche Feier für Familien

Veranstalter: Grossmünster
Delval, Marie-Hélène. Im Schatten deiner Flügel. In der Übersetzung von Schindler, Regine. ©2015, Fischer Kinder- und Jugendbuch Verlag GmbH, Frankfurt am Main

Diese besinnliche, fröhliche Feier ist für Kinder ab Geburt bis und mit 1. Klasse gedacht (mit Mami, Papi, Grossmami, Grosspapi…), aber auch ältere Kinder sind herzlich willkommen!

Es wird gesungen, gebastelt und eine Geschichte erzählt. Anschliessend gibt es bei einem gemütlichen Beisammensein einen feinen Brunch mit Zopf.
Mit: Sarah Schwarzenbach, Martina Ilg, Simon Benz, Pfr. Martin Rüsch

Kontakt: Martina Ilg, martina.ilg@reformiert-zuerich.ch

Ort

Kulturhaus Helferei
Kirchgasse 13
8001 Zürich

beim Grossmünster

Sa 25.06.2022
12:15

Bachkantaten in der Augustinerkirche

Veranstalter: Augustinerkirche

Bachkantate zum Johannisfest, BWV 167

"Ihr Menschen, rühmet Gottes Liebe" 

Vokal- und Instrumentalensemble Bach Collegium Zürich, Leitung Prof. Bernhard Hunziker

mit Werkeinführung und Wort zur Kantate

Ort

Augustinerkirche
Münzplatz/Bahnhofstrasse
8001 Zürich

So 26.06.2022
10:00 – 12:00

Sonntagsatelier für Gross und Klein

Veranstalter: Musée Visionnaire

10 – 12 Uhr

Im Sonntagsatelier wird Kunst durch kreative gestalterische Betätigung und gemeinsame Betrachtung erlebbar gemacht. Dabei kann ein Dialog, sowohl mit der Kunst, wie auch mit anderen Teilnehmenden und Sichtweisen entstehen.
Der Workshop richtet sich an Personen jeglichen Alters ( empfohlen ab 6 Jahren) und kann einzeln besucht werden oder mit Familien und Freunden.
Keine Vorkenntnisse nötig.

 

Kosten: CHF 20


Ort

Musée Visionnaire
Predigerplatz 10
8001 Zürich

Museen gibt es viele, aber ein Musée Visionnaire gibt es nur eines. Unser Name ist Programm. Die Werke der Kunstschaffenden in unseren Ausstellungen sind manchmal träumerisch, manchmal hellseherisch, gelegentlich auch utopisch, aber immer einzigartig und visionär – in allen Facetten des Wortes.

So 26.06.2022
16:00 – 21:00

RENDEZVOUS AM NACHMITTAG Der Sonntagsklassiker

Veranstalter: Kulturhaus Helferei

Das Helferei Team lädt ein zu einem gemütlichen Sonntag mit Kaffee und Kuchen, Spielen, Musik und später zum Z‘nacht.

Das Rendezvous war in den 90er Jahren eine etablierte Veranstaltung im Kulturhaus Helferei. Die Nachbarschaft der Altstadt kam für einen Nachmittag zusammen - unverbindlich, offen, gemütlich und gesellig.

Wir lassen das Format wieder aufleben und öffnen unsere Türen für jede und jeden. Ob zur Suppe und Brot in der Kapelle, zum Schmökern in unserer Freihandbibliothek oder zum Spielen und Kennenlernen bei einem Glas Wein.

Ab 16.00 Uhr gibt's zur Begrüssung Zimtschnecken, Kaffee und Kuchen.
Ab 19.00 Uhr laden wir zum selbstgekochten Abendessen ein.

ANMELDUNG

Ort

Kulturhaus Helferei
Kirchgasse 13
8001 Zürich

So 26.06.2022
17:00

Konzert AltstadtOrchester Zürich & Orchestrina Chur

Veranstalter: AltstadtOrchester Zürich

Am Sonntag, den 26. Juni 2022 sind Sie herzlich eingeladen zu einem Konzert des AltstadtOrchesters Zürich und der Orchestrina Chur in der Kirche St. Peter in Zürich. Konzertbeginn: 17:00 Uhr

Anita Jehli, Leitung
Barbara Tillmann, Oboe

Werke von
Joseph Haydn – Ouvertüre «L’infedelta delusa»
Ludwig August Lebrun – Oboenkonzert Nr. in 1 d-Moll
Joseph Martin Kraus – Sinfonie in c-Moll, VB 142

Eintritt frei - Kollekte

Ort

Kirche St. Peter
St. Peterhofstatt 1
8001 Zürich

Mo 27.06.2022
11:30 – 15:30

«WAS ZÄHLT» ERINNERUNGEN IM GLAS Performance

Veranstalter: Kulturhaus Helferei

Die Künstlerin Isabel Vogel wird im Foyer der Helferei zählen / aufzählen / berechnen / abwägen. Erinnerungen, Jahre, Wünsche, Kleider, geschaute Serien… Du bist herzlich eingeladen, deine eigene Zahl vorbeizubringen und in Gläsern abzählen zu lassen. Die Performance ist eine Weiterführung der Arbeit «4'523 zufällige Treffen» (2020).

Eintritt: frei

 

Ort

Kulturhaus Helferei
Kirchgasse 13
8001 Zürich

Di 28.06.2022
11:30 – 15:30

«WAS ZÄHLT» ERINNERUNGEN IM GLAS Performance

Veranstalter: Kulturhaus Helferei

Die Künstlerin Isabel Vogel wird im Foyer der Helferei zählen / aufzählen / berechnen / abwägen. Erinnerungen, Jahre, Wünsche, Kleider, geschaute Serien… Du bist herzlich eingeladen, deine eigene Zahl vorbeizubringen und in Gläsern abzählen zu lassen. Die Performance ist eine Weiterführung der Arbeit «4'523 zufällige Treffen» (2020).

Eintritt: frei


Ort

Kulturhaus Helferei
Kirchgasse 13
8001 Zürich

Di 28.06.2022
15:00 – 16:00

Konzert: Harfen und Klavier - Duo Praxedis

Veranstalter: Gesundheitszentrum für das Alter Bürgerasyl-Pfrundhaus

Das "Duo Praxedis", die Harfenistin Praxedis Hug-Rütti und die Pianistin Praxedis Geneviève Hug, bezaubern seit Jahren das Publikum. Die Mission des Duos ist die Renaissance der einst beliebten Duo-Besetzung Harfe & Klavier, die ihre Blüte von etwa 1780 bis ungefähr 1915 erlebte. Dabei begeistern sie mit einer enormen Repertoirevielfalt, die sie auf diesem Gebiet einzigartig macht. Das Spektrum reicht von Bach über Mozart bis zu Bernstein, Piazzolla und Vivaldi: Musik des Barock, der Klassik und der Romantik, in Originalkompositionen und Bearbeitungen für Harfe & Klavier, auch von beliebten Meisterwerken, bis hin zu regelmässigen Kompositionsaufträgen an zeitgenössische Komponisten.

Ort

Gesundheitszentrum für das Alter Bürgerasyl-Pfrundhaus
Leonhardstrasse 16-18
8001 Zürich

Mi 29.06.2022
09:30 – 11:00

Eltern-Kind-Singen / Singe mit de Chinde

Veranstalter: Kirche St. Peter
©Martina Ilg

Dieses angeleitete, lustvolle Singen ist für 1 ½- bis 4-jährige Kinder in Begleitung einer erwachsenen Bezugsperson gedacht. Gross und Klein spielen, bewegen sich und musizieren auf einfachen Instrumenten zu bekannten und neueren Kinderliedern und -verse.
Anschliessend gibt es für alle einen feinen Znüni und für die Kleinen Gelegenheit zum freien Spiel.

Einstieg jederzeit möglich, auch ohne Anmeldung.

Unkostenbeitrag: CHF 10.- pro Familie und Morgen,
inkl. Znüni/Kaffee

Mitbringen: rutschfeste Socken/Hausschuhe

Leitung: Martina Ilg-Ricklin, martina.ilg@reformiert-zuerich.ch


Ort

Lavaterhaus
St.-Peter-Hofstatt 6
8001 Zürich

Das Lavaterhaus befindet sich gleich neben der Kirche St. Peter

Mi 29.06.2022
11:30 – 15:30

«WAS ZÄHLT» ERINNERUNGEN IM GLAS Performance

Veranstalter: Kulturhaus Helferei

Die Künstlerin Isabel Vogel wird im Foyer der Helferei zählen / aufzählen / berechnen / abwägen. Erinnerungen, Jahre, Wünsche, Kleider, geschaute Serien… Du bist herzlich eingeladen, deine eigene Zahl vorbeizubringen und in Gläsern abzählen zu lassen. Die Performance ist eine Weiterführung der Arbeit «4'523 zufällige Treffen» (2020).

Eintritt: frei

Ort

Kulturhaus Helferei
Kirchgasse 13
8001 Zürich

Mi 29.06.2022
14:00 – 17:00

Krims-Kramswerkstatt: Kinderkafi Summertraum

Veranstalter: Altstadthaus

Bei schönem Wetter laden wir Gross und Klein in unser Gassenkafi ein!

Daneben könnt ihr Speckstein schnitzen und filzen, mit Seife und Wasser.  Das Kafi ist von 15 - 17 Uhr für BesucherInnen geöffnet. Für Kinder ab 5 Jahren. Anmeldungen werden bis Dienstag 18 Uhr entgegengenommen! Fr. 8.– inklusive Zvieri / Material extra

Ort

Altstadthaus
Obmannamtsgasse 15
8001 Zürich

Mi 29.06.2022
15:00 – 16:00

Hausbesichtigung

Veranstalter: Gesundheitszentrum für das Alter Bürgerasyl-Pfrundhaus

Bürgerasyl-Pfrundhaus - vielleicht schon bald Ihr neues Zuhause? Erhalten Sie Einblick in unsere Häuser oberhalb des Centrals und erfahren Sie  Interessantes aus erster Hand. Anmeldung nicht notwendig.

Ort

Gesundheitszentrum für das Alter Bürgerasyl-Pfrundhaus
Leonhardstrasse 16-18
8001 Zürich

Mi 29.06.2022
18:30 – 22:30

Rechberg Spezial: Berg und Stadt - 4 Hands Dinner

Veranstalter: Rechberg 1837

Benedikt Voss vom Kräuterhotel Edelweiss streckt seine Fühler in die Zürcher Altstadt aus. Gemeinsam mit Carlos Navarro vom Rechberg 1837 entsteht ein Abend, bei welchem die Natur der Schwyzer Alpen mit den Produkten rund um die Stadt Zürich verschmelzen. In den Höhen des Rigi zuhause, kultiviert Benedikt und sein Team eine radikale regionale Küche, unkompliziert und doch auf höchstem Niveau. Mit der bedingungslosen Ausrichtung auf nachhaltiges Kochen und sinnvolles Wirtschaften verbindet der Rechberg und das Kräuterhotel mehr als nur Regionalität.

Gemeinsame Werte, gemeinsam in der Küche: Carlos und Ben lassen vom Mittwoch 29.6 bis am Freitag 1.7 die Geschmäcker der Rigis mit dem Flachland zusammen Tanzen. Es entsteht ein 6 Gänge Menu auf dem Teller wie im Glas, gezaubert aus vier Händen. Drei unvergessliche Abende, vielfältig, anregendend und schmackhaft.

Ben Voss. Küchenchef Kräuterhotel Edelweiss. Strebt nach dem perfekten Genuss mit natürlichen Rohstoffen aus der Umgebung im Einklang mit Mensch und Natur.

Carlos Navarro. Küchenchef Rechberg 1837. Lebt die lokale Küche, radikal und kompromisslos.

Preis: 210.- Menu inkl. Getränkebegleitung.

Ort

Rechberg 1837
Chorgasse 20
8001 Zürich

Jeden zweiten Samstag widmet sich der Rechberg 1837 der Kultur. Zusammen mit jungen Musikschaffenden gestaltet das Restaurant Abende, bei welchen Kunst und Kulinarik verschmelzen. Im heimeligen Ambiente des Restaurants erleben die Gäste abwechslungsweise spannende Performances auf der Bühne und kulinarische Interpretationen der Künste auf dem Teller. Das Zusammenspiel schafft einzigartige und bewegende Veranstaltungen, welche die Sinne auf mehreren Ebenen berühren.

Do 30.06.2022
11:30 – 15:30

«WAS ZÄHLT» ERINNERUNGEN IM GLAS Performance

Veranstalter: Kulturhaus Helferei

Die Künstlerin Isabel Vogel wird im Foyer der Helferei zählen / aufzählen / berechnen / abwägen. Erinnerungen, Jahre, Wünsche, Kleider, geschaute Serien… Du bist herzlich eingeladen, deine eigene Zahl vorbeizubringen und in Gläsern abzählen zu lassen. Die Performance ist eine Weiterführung der Arbeit «4'523 zufällige Treffen» (2020).

Eintritt: frei

Ort

Kulturhaus Helferei
Kirchgasse 13
8001 Zürich

Do 30.06.2022
18:30 – 22:30

Rechberg Spezial: Berg und Stadt - 4 Hands Dinner

Veranstalter: Rechberg 1837

Benedikt Voss vom Kräuterhotel Edelweiss streckt seine Fühler in die Zürcher Altstadt aus. Gemeinsam mit Carlos Navarro vom Rechberg 1837 entsteht ein Abend, bei welchem die Natur der Schwyzer Alpen mit den Produkten rund um die Stadt Zürich verschmelzen. In den Höhen des Rigi zuhause, kultiviert Benedikt und sein Team eine radikale regionale Küche, unkompliziert und doch auf höchstem Niveau. Mit der bedingungslosen Ausrichtung auf nachhaltiges Kochen und sinnvolles Wirtschaften verbindet der Rechberg und das Kräuterhotel mehr als nur Regionalität.

Gemeinsame Werte, gemeinsam in der Küche: Carlos und Ben lassen vom Mittwoch 29.6 bis am Freitag 1.7 die Geschmäcker der Rigis mit dem Flachland zusammen Tanzen. Es entsteht ein 6 Gänge Menu auf dem Teller wie im Glas, gezaubert aus vier Händen. Drei unvergessliche Abende, vielfältig, anregendend und schmackhaft.

Ben Voss. Küchenchef Kräuterhotel Edelweiss. Strebt nach dem perfekten Genuss mit natürlichen Rohstoffen aus der Umgebung im Einklang mit Mensch und Natur.

Carlos Navarro. Küchenchef Rechberg 1837. Lebt die lokale Küche, radikal und kompromisslos.

Preis: 210.- Menu inkl. Getränkebegleitung.

Ort

Rechberg 1837
Chorgasse 20
8001 Zürich

Juli 2022

Fr 01.07.2022
11:30 – 15:30

«WAS ZÄHLT» ERINNERUNGEN IM GLAS Performance

Veranstalter: Kulturhaus Helferei

Die Künstlerin Isabel Vogel wird im Foyer der Helferei zählen / aufzählen / berechnen / abwägen. Erinnerungen, Jahre, Wünsche, Kleider, geschaute Serien… Du bist herzlich eingeladen, deine eigene Zahl vorbeizubringen und in Gläsern abzählen zu lassen. Die Performance ist eine Weiterführung der Arbeit «4'523 zufällige Treffen» (2020).

Eintritt: frei

Ort

Kulturhaus Helferei
Kirchgasse 13
8001 Zürich

Fr 01.07.2022
18:30 – 22:30

Rechberg Spezial: Berg und Stadt - 4 Hands Dinner

Veranstalter: Rechberg 1837

Benedikt Voss vom Kräuterhotel Edelweiss streckt seine Fühler in die Zürcher Altstadt aus. Gemeinsam mit Carlos Navarro vom Rechberg 1837 entsteht ein Abend, bei welchem die Natur der Schwyzer Alpen mit den Produkten rund um die Stadt Zürich verschmelzen. In den Höhen des Rigi zuhause, kultiviert Benedikt und sein Team eine radikale regionale Küche, unkompliziert und doch auf höchstem Niveau. Mit der bedingungslosen Ausrichtung auf nachhaltiges Kochen und sinnvolles Wirtschaften verbindet der Rechberg und das Kräuterhotel mehr als nur Regionalität.

Gemeinsame Werte, gemeinsam in der Küche: Carlos und Ben lassen vom Mittwoch 29.6 bis am Freitag 1.7 die Geschmäcker der Rigis mit dem Flachland zusammen Tanzen. Es entsteht ein 6 Gänge Menu auf dem Teller wie im Glas, gezaubert aus vier Händen. Drei unvergessliche Abende, vielfältig, anregendend und schmackhaft.

Ben Voss. Küchenchef Kräuterhotel Edelweiss. Strebt nach dem perfekten Genuss mit natürlichen Rohstoffen aus der Umgebung im Einklang mit Mensch und Natur.

Carlos Navarro. Küchenchef Rechberg 1837. Lebt die lokale Küche, radikal und kompromisslos.

Preis: 210.- Menu inkl. Getränkebegleitung.

Ort

Rechberg 1837
Chorgasse 20
8001 Zürich

Fr 01.07.2022
21:00 – 22:00

REFRACTIONS Ein sphärisches Klangexperiment in der Kapelle der Helferei

Veranstalter: Kulturhaus Helferei

 

Wir bewegen uns imaginär durch die Stadt, noise cancelling Kopfhörer in unseren Ohren. Was für noise wird aber genau gecancelt? Und wie würde stattdessen noise gardening aussehen?

Soundwellen umgeben uns in jedem Augenblick, formen unsere Wahrnehmung, teilen Informationen und brechen an unseren Körpern. Was sind Hörgewohnheiten, die uns unbewusst begleiten und was für Klangspuren hinterlassen wir?

r e f r a c t i o n s  untersucht den Hörraum «Hardbrücke», wickelt Geräusche in Sound und gibt Raum für Ungehörtes, für noch nicht Gehörtes, fürs Zuhören.

This is a memory we share with you. This is a common space we share now. Walk around. Move, sit down, and move again. Soon this becomes a memory you will have shared with us.

Sound & Konzept: Sarah Calörtscher & Mathias Hauser
Szenografie: Jana Meyer
Produktion: wanderwellen

Eintritt: frei

 

Ort

Kulturhaus Helferei
Kirchgasse 13
8001 Zürich

Sa 02.07.2022
13:30

Pétanque-Turnier

Veranstalter: Altstadthaus

Péanque-Turnier auf dem Lindenhof.

Quartierturnier auf dem Lindenhof, Modus „Doublettes super meulées“ Einschreibegebühr Fr. 5.- pro Person.

Ort

Altstadthaus
Obmannamtsgasse 15
8001 Zürich

Sa 02.07.2022
17:00 – 21:00

Sizilianisches Fest

Veranstalter: Musée Visionnaire

Sicilianità für Körper und Seele im Musée Visionnaire. Sizilianisches Fest mit Verpflegungsstand, Barbetrieb, und Musik.


Ort

Musée Visionnaire
Predigerplatz 10
8001 Zürich

Museen gibt es viele, aber ein Musée Visionnaire gibt es nur eines. Unser Name ist Programm. Die Werke der Kunstschaffenden in unseren Ausstellungen sind manchmal träumerisch, manchmal hellseherisch, gelegentlich auch utopisch, aber immer einzigartig und visionär – in allen Facetten des Wortes.

Sa 02.07.2022
19:00

La Lupa singt!

Veranstalter: Musée Visionnaire

La Lupa singt! Anschliessend sizilianischer Apero.

CHF 35 (Mitglieder CHF 30), inkl. ein Glas nach Wahl.

Tickets: info@museevisionnaire.ch 

Ab 20:00 Uhr öffentliches sizilianisches Gartenfest, Verpflegungsstand.


Ort

Musée Visionnaire
Predigerplatz 10
8001 Zürich

Museen gibt es viele, aber ein Musée Visionnaire gibt es nur eines. Unser Name ist Programm. Die Werke der Kunstschaffenden in unseren Ausstellungen sind manchmal träumerisch, manchmal hellseherisch, gelegentlich auch utopisch, aber immer einzigartig und visionär – in allen Facetten des Wortes.

Sa 02.07.2022
21:00 – 22:00

REFRACTIONS Ein sphärisches Klangexperiment in der Kapelle der Helferei

Veranstalter: Kulturhaus Helferei

Wir bewegen uns imaginär durch die Stadt, noise cancelling Kopfhörer in unseren Ohren. Was für noise wird aber genau gecancelt? Und wie würde stattdessen noise gardening aussehen?

Soundwellen umgeben uns in jedem Augenblick, formen unsere Wahrnehmung, teilen Informationen und brechen an unseren Körpern. Was sind Hörgewohnheiten, die uns unbewusst begleiten und was für Klangspuren hinterlassen wir?

r e f r a c t i o n s  untersucht den Hörraum «Hardbrücke», wickelt Geräusche in Sound und gibt Raum für Ungehörtes, für noch nicht Gehörtes, fürs Zuhören.

This is a memory we share with you. This is a common space we share now. Walk around. Move, sit down, and move again. Soon this becomes a memory you will have shared with us.

Sound & Konzept: Sarah Calörtscher & Mathias Hauser
Szenografie: Jana Meyer
Produktion: wanderwellen

Eintritt: frei


Ort

Kulturhaus Helferei
Kirchgasse 13
8001 Zürich

So 03.07.2022
11:00

Lindenhofbrunch

Veranstalter: Altstadthaus

Grosser Brunch auf dem Lindenhof mit einer musikalischen Darbietung von "Bandella delle Millelire"

Bei Hudelwetter im Rest. Schipfe, an der Schipfe 16 Es laden ein: Einwohnerverein ldL, Altstadthaus, Rennweg QV

Ort

Altstadthaus
Obmannamtsgasse 15
8001 Zürich

So 03.07.2022
11:15

Öffentliche Führung

Veranstalter: Musée Visionnaire

Öffentliche Führung durch die Ausstellung «NEVERENDING STORIES».

Dauer: ca. 60 Minuten. Kosten: CHF 20 / Person (Mitglieder CHF 10)

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Private Spaziergänge und Führungen auf Anfrage.


Ort

Musée Visionnaire
Predigerplatz 10
8001 Zürich

Museen gibt es viele, aber ein Musée Visionnaire gibt es nur eines. Unser Name ist Programm. Die Werke der Kunstschaffenden in unseren Ausstellungen sind manchmal träumerisch, manchmal hellseherisch, gelegentlich auch utopisch, aber immer einzigartig und visionär – in allen Facetten des Wortes.

Mi 06.07.2022
09:30 – 11:00

Eltern-Kind-Singen / Singe mit de Chinde

Veranstalter: Kirche St. Peter
©Martina Ilg

Dieses angeleitete, lustvolle Singen ist für 1 ½- bis 4-jährige Kinder in Begleitung einer erwachsenen Bezugsperson gedacht. Gross und Klein spielen, bewegen sich und musizieren auf einfachen Instrumenten zu bekannten und neueren Kinderliedern und -verse.
Anschliessend gibt es für alle einen feinen Znüni und für die Kleinen Gelegenheit zum freien Spiel.

Einstieg jederzeit möglich, auch ohne Anmeldung.

Unkostenbeitrag: CHF 10.- pro Familie und Morgen,
inkl. Znüni/Kaffee

Mitbringen: rutschfeste Socken/Hausschuhe

Leitung: Martina Ilg-Ricklin, martina.ilg@reformiert-zuerich.ch


Ort

Lavaterhaus
St.-Peter-Hofstatt 6
8001 Zürich

Das Lavaterhaus befindet sich gleich neben der Kirche St. Peter

Mi 06.07.2022
14:00 – 17:00

Krims-Kramswerkstatt: Kinderkafi Summertraum

Veranstalter: Altstadthaus

Bei schönem Wetter laden wir Gross und Klein in unser Gassenkafi ein!

Daneben könnt ihr Speckstein schnitzen und filzen, mit Seife und Wasser.  Das Kafi ist von 15 - 17 Uhr für BesucherInnen geöffnet. Für Kinder ab 5 Jahren. Anmeldungen werden bis Dienstag 18 Uhr entgegengenommen! Fr. 8.– inklusive Zvieri / Material extra

Ort

Altstadthaus
Obmannamtsgasse 15
8001 Zürich

Do 07.07.2022
19:00 – 21:00

WER HAT HIER EIGENTLICH RECHT? Ein neues Diskussionsformat im Kulturhaus Helferei

Veranstalter: Kulturhaus Helferei

Gemeinsam treffen wir uns mit Expert:innen im Helferei-Wohnzimmer - der Kapelle. Wir befragen, diskutieren und nehmen andere Haltungen ein. Anschliessend Suppenessen. Thema wird noch bekanntgegeben.

Eintritt: frei

 

Ort

Kulturhaus Helferei
Kirchgasse 13
8001 Zürich

Fr 08.07.2022
19:30 – 21:00

DEMENTIA | GASTSPIEL DER ACADEMIA TEATRO DIMITRI

Veranstalter: Kulturhaus Helferei

Allein in der Schweiz, so die Schätzung, kommt alle 17 Minuten ein neuer Fall an Demenz hinzu.

In den Pflegeheimen der Schweizer Grossstädte leiden mehr als zwei Drittel der Patienten an einer fortgeschrittenen Demenz, oft als Folge eines Schlaganfalls, der Parkinson-Krankheit oder, in der überwiegenden Mehrheit der Fälle, der Alzheimer-Krankheit.

Das Theaterprojekt «Dementia» beschäftigt sich mit den neurologischen Leiden dieser Patienten, die auch ihre Angehörigen und Betreuer betreffen.

Unter der Leitung eines externen Regisseurs erarbeitet die Accademia Dimitri jedes Jahr zum Abschluss des Bachelor in Arts of Theatre ein neues Stück, das auf Tournee geht. 2022 führt der mehrfach preisgekrönte Regisseur Volker Hesse Regie.
Getreu seiner Praxis des in der zeitgenössischen Realität verwurzelten Theaters, lädt Volker Hesse den Zuschauer ein, durch die Gänge einer imaginären, von Alzheimer-Patienten bevölkerten Klinik zu schreiten.

Ohne auf die künstlerische Freiheit zu verzichten, strebt Hesse eine realistische und informierte Darstellung der Krankheit an. Die szenischen Elemente sind inspiriert von Geschichten und Notizen des Zürcher Psychiaters und Gerontologen Christoph Held sowie von einigen seiner Bücher, darunter «Wird heute ein guter Tag sein?» oder «Bewohner».

Indem er uns am Alltag der Patienten teilhaben lässt, erinnert uns Held daran, dass es noch viel zu tun gibt, um den Blick der Gesellschaft auf die Patienten zu verändern:

«Es ist noch gar nicht so lange her, da war das Bild von Demenzkranken in Pflegeheimen ausschliesslich von Verfall und Leere geprägt. Dies zeigen die Titel der bis 1991 erschienenen Bücher, wie z. B. das Buch von Robert T. Woods: Alzheimers Disease Coping with a Living Death. Zwar verlieren diese Menschen im Laufe der Zeit ihre geistigen Fähigkeiten, doch bleiben sie auch im fortgeschrittenen Krankheitsstadium äusserst empfänglich und sogar überempfindlich für die Stimmungen ihrer Umgebung. Niemand würde heute auf die Idee kommen, sie als «lebende Tote» zu bezeichnen, und doch kann die Begegnung mit Demenzkranken grosse Ängste auslösen. Viele fühlen sich von etwas Geheimnisvollem, das ihre Logik in Frage stellt, bedroht und befürchten, dass sie nicht mehr in der Lage sind, in geordneten Bahnen zu denken.» Christoph Held

Mit viel Feingefühl und Zartheit werden Erzählungen und Zeugnisse zum Theater.

Diese künstlerische Produktion zielt darauf ab, den Patienten, den Pflegern und den Familienmitgliedern mit den Ausdrucksmitteln Körper, Stimme und Emotionen Tribut zu zollen.

Das Theaterstück wird ohne Pause gespielt.

Regie: Volker Hesse

www.accademiadimitri.ch

Eintritt: CHF 25.00 | CHF 20.00

Ort

Kulturhaus Helferei
Kirchgasse 13
8001 Zürich

Sa 09.07.2022
19:30 – 21:00

DEMENTIA | GASTSPIEL DER ACADEMIA TEATRO DIMITRI

Veranstalter: Kulturhaus Helferei

Allein in der Schweiz, so die Schätzung, kommt alle 17 Minuten ein neuer Fall an Demenz hinzu.

In den Pflegeheimen der Schweizer Grossstädte leiden mehr als zwei Drittel der Patienten an einer fortgeschrittenen Demenz, oft als Folge eines Schlaganfalls, der Parkinson-Krankheit oder, in der überwiegenden Mehrheit der Fälle, der Alzheimer-Krankheit.

Das Theaterprojekt «Dementia» beschäftigt sich mit den neurologischen Leiden dieser Patienten, die auch ihre Angehörigen und Betreuer betreffen.

Unter der Leitung eines externen Regisseurs erarbeitet die Accademia Dimitri jedes Jahr zum Abschluss des Bachelor in Arts of Theatre ein neues Stück, das auf Tournee geht. 2022 führt der mehrfach preisgekrönte Regisseur Volker Hesse Regie.
Getreu seiner Praxis des in der zeitgenössischen Realität verwurzelten Theaters, lädt Volker Hesse den Zuschauer ein, durch die Gänge einer imaginären, von Alzheimer-Patienten bevölkerten Klinik zu schreiten.

Ohne auf die künstlerische Freiheit zu verzichten, strebt Hesse eine realistische und informierte Darstellung der Krankheit an. Die szenischen Elemente sind inspiriert von Geschichten und Notizen des Zürcher Psychiaters und Gerontologen Christoph Held sowie von einigen seiner Bücher, darunter «Wird heute ein guter Tag sein?» oder «Bewohner».

Indem er uns am Alltag der Patienten teilhaben lässt, erinnert uns Held daran, dass es noch viel zu tun gibt, um den Blick der Gesellschaft auf die Patienten zu verändern:

«Es ist noch gar nicht so lange her, da war das Bild von Demenzkranken in Pflegeheimen ausschliesslich von Verfall und Leere geprägt. Dies zeigen die Titel der bis 1991 erschienenen Bücher, wie z. B. das Buch von Robert T. Woods: Alzheimers Disease Coping with a Living Death. Zwar verlieren diese Menschen im Laufe der Zeit ihre geistigen Fähigkeiten, doch bleiben sie auch im fortgeschrittenen Krankheitsstadium äusserst empfänglich und sogar überempfindlich für die Stimmungen ihrer Umgebung. Niemand würde heute auf die Idee kommen, sie als «lebende Tote» zu bezeichnen, und doch kann die Begegnung mit Demenzkranken grosse Ängste auslösen. Viele fühlen sich von etwas Geheimnisvollem, das ihre Logik in Frage stellt, bedroht und befürchten, dass sie nicht mehr in der Lage sind, in geordneten Bahnen zu denken.» Christoph Held

Mit viel Feingefühl und Zartheit werden Erzählungen und Zeugnisse zum Theater.

Diese künstlerische Produktion zielt darauf ab, den Patienten, den Pflegern und den Familienmitgliedern mit den Ausdrucksmitteln Körper, Stimme und Emotionen Tribut zu zollen.

Das Theaterstück wird ohne Pause gespielt.

Regie: Volker Hesse

www.accademiadimitri.ch

Eintritt: CHF 25.00 | CHF 20.00

Ort

Kulturhaus Helferei
Kirchgasse 13
8001 Zürich

Mi 13.07.2022
09:30 – 11:00

Eltern-Kind-Singen / Singe mit de Chinde

Veranstalter: Kirche St. Peter
©Martina Ilg

Dieses angeleitete, lustvolle Singen ist für 1 ½- bis 4-jährige Kinder in Begleitung einer erwachsenen Bezugsperson gedacht. Gross und Klein spielen, bewegen sich und musizieren auf einfachen Instrumenten zu bekannten und neueren Kinderliedern und -verse.
Anschliessend gibt es für alle einen feinen Znüni und für die Kleinen Gelegenheit zum freien Spiel.

Einstieg jederzeit möglich, auch ohne Anmeldung.

Unkostenbeitrag: CHF 10.- pro Familie und Morgen,
inkl. Znüni/Kaffee

Mitbringen: rutschfeste Socken/Hausschuhe

Leitung: Martina Ilg-Ricklin, martina.ilg@reformiert-zuerich.ch


Ort

Lavaterhaus
St.-Peter-Hofstatt 6
8001 Zürich

Das Lavaterhaus befindet sich gleich neben der Kirche St. Peter

Mi 13.07.2022
14:00 – 17:00

Krims-Kramswerkstatt: Kinderkafi Summertraum

Veranstalter: Altstadthaus

Bei schönem Wetter laden wir Gross und Klein in unser Gassenkafi ein!

Daneben könnt ihr Speckstein schnitzen und filzen, mit Seife und Wasser.  Das Kafi ist von 15 - 17 Uhr für BesucherInnen geöffnet. Für Kinder ab 5 Jahren. Anmeldungen werden bis Dienstag 18 Uhr entgegengenommen! Fr. 8.– inklusive Zvieri / Material extra

Ort

Altstadthaus
Obmannamtsgasse 15
8001 Zürich

Fr 15.07.2022
12:30 – 13:00

STROM AM MITTAG | NICOLAS BUZZI

Veranstalter: Kulturhaus Helferei

Elektronische Musik-Reihe

Schweizer Künstler:innen stellen sich und ihre elektronische Musik vor. In Form von 30-minütigen Solo Sets kreieren sie in der Helferei Kapelle experimentelle Visionen und Räume, den Fokus auf Drone und Ambientmusik setzend. Eine abwechslungsreiche und meditative Erfahrung zum Mittag.

Nicolas Buzzi lebt und arbeitet in Zürich und Frankfurt. Buzzis vielfältige Praxis umfasst Werke für Ensemble, Solo- Künstler*innen, Musikinstallationen, Performances, Ton und Musik für Theater und Film, Instrumentenbau, Vermittlung und Klangregie, insbesondere aber auch das Arbeiten im Kollektiv und an den dazugehörigen sozialen Konstrukten.

https://www.soloammittag.ch/kalender

Eintritt: frei

 

Ort

Kulturhaus Helferei
Kirchgasse 13
8001 Zürich

Fr 15.07.2022
12:30 – 13:00

STROM AM MITTAG | NICOLAS BUZZI

Veranstalter: Kulturhaus Helferei

Elektronische Musik-Reihe

Schweizer Künstler:innen stellen sich und ihre elektronische Musik vor. In Form von 30-minütigen Solo Sets kreieren sie in der Helferei Kapelle experimentelle Visionen und Räume, den Fokus auf Drone und Ambientmusik setzend. Eine abwechslungsreiche und meditative Erfahrung zum Mittag.

Nicolas Buzzi lebt und arbeitet in Zürich und Frankfurt. Buzzis vielfältige Praxis umfasst Werke für Ensemble, Solo- Künstler*innen, Musikinstallationen, Performances, Ton und Musik für Theater und Film, Instrumentenbau, Vermittlung und Klangregie, insbesondere aber auch das Arbeiten im Kollektiv und an den dazugehörigen sozialen Konstrukten.

https://www.soloammittag.ch/kalender

Eintritt: frei

Ort

Kulturhaus Helferei
Kirchgasse 13
8001 Zürich

Fr 15.07.2022
19:30 – 21:00

CLOUD DAUGHTERS

Veranstalter: Kulturhaus Helferei

Produktion der KULA Compagnie | Spreehalle Berlin & Kulturhaus Helferei

Ein internationales Dokumentartheaterprojekt
Von Jenke Nordalm und Julie Paucker

Wie sind wir zu dem geworden, was wir sind? Diese Frage stellt sich das internationale weibliche Dokumentartheaterprojekt «Cloud Daughters». Die beteiligten Künstlerinnen haben Wurzeln in Deutschland, der Schweiz, in Israel, Bulgarien, Schweden, Ungarn. Ihre Mütter stammen aus den verschiedensten Kontexten und haben doch Vieles gemeinsam. Obwohl sie keine aktiven Frauenrechtlerinnen waren, haben sie sich Schritt für Schritt eine Freiheit erobert, von der die Generation davor kaum zu träumen wagte.

Die Coronakrise führte zu einem Erstarken des Nationalen und Patriarchalen. Das liegt an geschlossenen Grenzen, einem Rückzug ins Private, an dem Bedürfnis, die lokale Wirtschaft anzukurbeln und wenigstens im kleinen Umfeld Kontrolle zurückzugewinnen. Feministische Errungenschaften stehen unversehens auf dem Spiel. Grund genug, sich noch einmal bewusst zu machen, wie sehr die Töchter von den Anstrengungen der Mütter profitieren. Jede der Künstlerinnen geht auf ihre eigene autobiografische Spurensuche – nach der Mutter und der eigenen Rolle als Tochter.

Kunst braucht die internationale Vernetzung, die Solidarität und die Schwarmintelligenz von Künstlerinnen, die mit den unterschiedlichsten Lebensumständen konfrontiert sind und sich aus ihrem spezifischen Blickwinkel zur Gesellschaft verhalten. Diese drei Töchter treten als Zeuginnen ihrer Geschichte und als moderne Künstlerinnen auf. Ihre Recherche wird offenlegen, wie sehr ihre Mütter sie in ihrem künstlerischen Wollen und Werden geprägt haben.

Mit Beatrice Fleischlin, Hajnalka Peter, Nadia Migdal

Ein Projekt der KULA Compagnie in Kooperation mit Pfalzbau Bühnen Ludwigshafen, Spreehalle Berlin, Kulturhaus Helferei Zürich, Women Of Music

https://kulacompagnie.eu/oeuvre/cloud-daughters/

Eintritt: CHF 25.00 / 20.00


Ort

Kulturhaus Helferei
Kirchgasse 13
8001 Zürich

Sa 16.07.2022
19:30 – 21:00

CLOUD DAUGHTERS

Veranstalter: Kulturhaus Helferei

Produktion der KULA Compagnie | Spreehalle Berlin & Kulturhaus Helferei

Ein internationales Dokumentartheaterprojekt
Von Jenke Nordalm und Julie Paucker

Wie sind wir zu dem geworden, was wir sind? Diese Frage stellt sich das internationale weibliche Dokumentartheaterprojekt «Cloud Daughters». Die beteiligten Künstlerinnen haben Wurzeln in Deutschland, der Schweiz, in Israel, Bulgarien, Schweden, Ungarn. Ihre Mütter stammen aus den verschiedensten Kontexten und haben doch Vieles gemeinsam. Obwohl sie keine aktiven Frauenrechtlerinnen waren, haben sie sich Schritt für Schritt eine Freiheit erobert, von der die Generation davor kaum zu träumen wagte.

Die Coronakrise führte zu einem Erstarken des Nationalen und Patriarchalen. Das liegt an geschlossenen Grenzen, einem Rückzug ins Private, an dem Bedürfnis, die lokale Wirtschaft anzukurbeln und wenigstens im kleinen Umfeld Kontrolle zurückzugewinnen. Feministische Errungenschaften stehen unversehens auf dem Spiel. Grund genug, sich noch einmal bewusst zu machen, wie sehr die Töchter von den Anstrengungen der Mütter profitieren. Jede der Künstlerinnen geht auf ihre eigene autobiografische Spurensuche – nach der Mutter und der eigenen Rolle als Tochter.

Kunst braucht die internationale Vernetzung, die Solidarität und die Schwarmintelligenz von Künstlerinnen, die mit den unterschiedlichsten Lebensumständen konfrontiert sind und sich aus ihrem spezifischen Blickwinkel zur Gesellschaft verhalten. Diese drei Töchter treten als Zeuginnen ihrer Geschichte und als moderne Künstlerinnen auf. Ihre Recherche wird offenlegen, wie sehr ihre Mütter sie in ihrem künstlerischen Wollen und Werden geprägt haben.

Mit Beatrice Fleischlin, Hajnalka Peter, Nadia Migdal

Ein Projekt der KULA Compagnie in Kooperation mit Pfalzbau Bühnen Ludwigshafen, Spreehalle Berlin, Kulturhaus Helferei Zürich, Women Of Music

https://kulacompagnie.eu/oeuvre/cloud-daughters/

Eintritt: CHF 25.00 / 20.00


Ort

Kulturhaus Helferei
Kirchgasse 13
8001 Zürich

August 2022

Mi 17.08.2022
18:30 – 19:30

Drei Gespräche über apokryphe Evangelien.

Veranstalter: Katholische Pfarrei Zürich-Liebfrauen

Apokryphe Evangelien sind Sammlungen aus der jesuanischen Zeit, die wir nicht in der Bibel finden, weil sie nicht als kanonische Schriften gelten. Die Lebendigkeit dieser Erzählung sind in der Urgemeinde und frühchristlichen Kirche verortet und faszinieren die Menschen bis in die heutige Zeit.

Eine Veranstaltung Predigern - Liebfrauen.

Drei Veranstaltungen, jeweils am Mittwochabend um 18.30 Uhr, im Pfarrhausgarten

der Predigerkirche an der Schienhutgasse 6, 8006 Zürich

Wann?

17. August 2022, <<Henoch, 4  Ersa, Baruch>> mit Thomas, kath. Theologe

Anmeldung: Per Mail bis Dienstag, 3. Mai 2022, an Kathrin Rehmat (Platzzahl beschränkt), kathrin.rehmat@reformiert-zuerich.ch

Ort

Im Pfarrhausgarten der Predigerkirche
Schienhutgasse 6
8001 Zürich

Sa 27.08.2022
10:00 – 11:30

Fiire mit de Chind - besinnliche, fröhliche Feier für Familien

Veranstalter: Grossmünster
Delval, Marie-Hélène. Im Schatten deiner Flügel. In der Übersetzung von Schindler, Regine. ©2015, Fischer Kinder- und Jugendbuch Verlag GmbH, Frankfurt am Main

Diese besinnliche, fröhliche Feier ist für Kinder ab Geburt bis und mit 1. Klasse gedacht (mit Mami, Papi, Grossmami, Grosspapi…), aber auch ältere Kinder sind herzlich willkommen!

Es wird gesungen, gebastelt und eine Geschichte erzählt. Anschliessend gibt es bei einem gemütlichen Beisammensein einen feinen Brunch mit Zopf.
Mit: Pfrn. Cornelia Camichel Bromeis, Martina Ilg, Sarah Schwarzenbach, Simon Benz 

Kontakt: Martina Ilg, martina.ilg@reformiert-zuerich.ch

Ort

Kulturhaus Helferei
Kirchgasse 13
8001 Zürich

beim Grossmünster

September 2022

Sa 03.09.2022
10:30 – 11:30

O`Horten - Der Fahrplan endet und das Leben beginnt.

Veranstalter: Katholische Pfarrei Zürich-Liebfrauen

Zugführer Odd Horten hat gerade seine letzt Fahr absolviert und sieht nun dem Ruhestand entgegen. Fortan lässt sich der kauzige wie wortkarge Hagestolz treiben, füttert seinen Wellensittich, besucht seine greise Mutter, trifft sich mit Kollegen zu knochentrockenen Abend. Bald aber driftet er nur zu gerne von diesem Fahrplan ab, trifft komische Vögel und unternimmt kleine Abenteuer, die ihn zu Exzentrikern führen. Manchmal flieht der reservierte Hagestolz vor den Menschen. Doch oft lässt er alles einfach geschehen.

Regie: Bent Hamer

Erscheinungsjahr: 2007

Eintritt Frei

Infos: Nicola Siemon, Sozialdienst Pfarrei Zürich - Liebfrauen, Tel. 043 244 75 00

Ort

Im Saal, Pfarreizentrum Liebfrauen
Weinbergstrasse 36
8006 Zürich

Mi 07.09.2022
18:30 – 20:00

Rückenschmerzen — was hilft?

Veranstalter: Universitätsspital Zürich

Programm folgt.

Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns auf Sie.



***

Coronavirus

Informationen zur Durchführung vor Ort: www.usz.ch/forum


Alle Vorträge werden live auf YouTube und dem Facebook-Kanal des USZ übertragen.

      

***


Unter dem Titel «Forum» führt das Universitätsspital Zürich öffentliche Vorträge durch. Fachpersonen vermitteln aktuelles Wissen zu Medizin, Gesundheit und Prävention und beantworten Fragen aus dem Publikum. Mehr Informationen zum Forum unter www.usz.ch/forum.

Ort

Universitätsspital Zürich
Rämistrasse 100 / Hörsaal West
8091 Zürich

Die Veranstaltung wird auf jeden Fall auch live auf YouTube und Facebook gestreamt.

Sa 10.09.2022
12:15

Bachkantaten in der Augustinerkirche

Veranstalter: Augustinerkirche

Bachkantate zum 13. Sonntag nach Trinitatis, BWV 164

"Ihr, die ihr euch von Christo nennet" 

Vokal- und Instrumentalensemble Bach Collegium Zürich, Leitung Prof. Bernhard Hunziker

mit Werkeinführung und Wort zur Kantate

Ort

Augustinerkirche
Münzplatz/Bahnhofstrasse
8001 Zürich

Mi 14.09.2022
18:30 – 20:00

Mit Osteoporose sicher durchs Leben

Veranstalter: Universitätsspital Zürich

Programm folgt.

Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns auf Sie.



***

Coronavirus

Informationen zur Durchführung vor Ort: www.usz.ch/forum


Alle Vorträge werden live auf YouTube und dem Facebook-Kanal des USZ übertragen.

      

***


Unter dem Titel «Forum» führt das Universitätsspital Zürich öffentliche Vorträge durch. Fachpersonen vermitteln aktuelles Wissen zu Medizin, Gesundheit und Prävention und beantworten Fragen aus dem Publikum. Mehr Informationen zum Forum unter www.usz.ch/forum.

Ort

Universitätsspital Zürich
Rämistrasse 100 / Hörsaal West
8091 Zürich

Die Veranstaltung wird auf jeden Fall auch live auf YouTube und Facebook gestreamt.

Sa 24.09.2022
10:00 – 11:30

Fiire mit de Chind - besinnliche, fröhliche Feier für Familien

Veranstalter: Grossmünster
Delval, Marie-Hélène. Im Schatten deiner Flügel. In der Übersetzung von Schindler, Regine. ©2015, Fischer Kinder- und Jugendbuch Verlag GmbH, Frankfurt am Main

Diese besinnliche, fröhliche Feier ist für Kinder ab Geburt bis und mit 1. Klasse gedacht (mit Mami, Papi, Grossmami, Grosspapi…), aber auch ältere Kinder sind herzlich willkommen!

Es wird gesungen, gebastelt und eine Geschichte erzählt. Anschliessend gibt es bei einem gemütlichen Beisammensein einen feinen Brunch mit Zopf.
Mit: Pfrn. Cornelia Camichel Bromeis, Martina Ilg, Sarah Schwarzenbach, Simon Benz

Kontakt: Martina Ilg, martina.ilg@reformiert-zuerich.ch

Ort

Kulturhaus Helferei
Kirchgasse 13
8001 Zürich

beim Grossmünster

Mi 28.09.2022
18:30 – 20:00

Gesunde Ernährung: Wie viel Genuss darf sein?

Veranstalter: Universitätsspital Zürich

Programm folgt.

Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns auf Sie.



***

Coronavirus

Informationen zur Durchführung vor Ort: www.usz.ch/forum


Alle Vorträge werden live auf YouTube und dem Facebook-Kanal des USZ übertragen.

      

***


Unter dem Titel «Forum» führt das Universitätsspital Zürich öffentliche Vorträge durch. Fachpersonen vermitteln aktuelles Wissen zu Medizin, Gesundheit und Prävention und beantworten Fragen aus dem Publikum. Mehr Informationen zum Forum unter www.usz.ch/forum.

Ort

Universitätsspital Zürich
Rämistrasse 100 / Hörsaal West
8091 Zürich

Die Veranstaltung wird auf jeden Fall auch live auf YouTube und Facebook gestreamt.

Oktober 2022

Mi 05.10.2022
18:30 – 20:00

Wenn das Herz stolpert

Veranstalter: Universitätsspital Zürich

Programm folgt.

Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns auf Sie.



***

Coronavirus

Informationen zur Durchführung vor Ort: www.usz.ch/forum


Alle Vorträge werden live auf YouTube und dem Facebook-Kanal des USZ übertragen.

      

***


Unter dem Titel «Forum» führt das Universitätsspital Zürich öffentliche Vorträge durch. Fachpersonen vermitteln aktuelles Wissen zu Medizin, Gesundheit und Prävention und beantworten Fragen aus dem Publikum. Mehr Informationen zum Forum unter www.usz.ch/forum.

Ort

Universitätsspital Zürich
Rämistrasse 100 / Hörsaal West
8091 Zürich

Die Veranstaltung wird auf jeden Fall auch live auf YouTube und Facebook gestreamt.

Sa 29.10.2022
10:00 – 11:30

Fiire mit de Chind - besinnliche, fröhliche Feier für Familien

Veranstalter: Grossmünster
Delval, Marie-Hélène. Im Schatten deiner Flügel. In der Übersetzung von Schindler, Regine. ©2015, Fischer Kinder- und Jugendbuch Verlag GmbH, Frankfurt am Main

Diese besinnliche, fröhliche Feier ist für Kinder ab Geburt bis und mit 1. Klasse gedacht (mit Mami, Papi, Grossmami, Grosspapi…), aber auch ältere Kinder sind herzlich willkommen!

Es wird gesungen, gebastelt und eine Geschichte erzählt. Anschliessend gibt es bei einem gemütlichen Beisammensein einen feinen Brunch mit Zopf.
Mit: Pfrn. Cornelia Camichel Bromeis, Martina Ilg, Sarah Schwarzenbach, Simon Benz

Kontakt: Martina Ilg, martina.ilg@reformiert-zuerich.ch

Ort

Kulturhaus Helferei
Kirchgasse 13
8001 Zürich

beim Grossmünster

November 2022

Sa 05.11.2022
12:15

Bachkantaten in der Augustinerkirche

Veranstalter: Augustinerkirche

Bachkantate zum 21. Sonntag nach Trinitatis, BWV 108

"Ich glaube, lieber Herr, hilf meinem Unglauben" 

Vokal- und Instrumentalensemble Bach Collegium Zürich, Leitung Prof. Bernhard Hunziker

mit Werkeinführung und Wort zur Kantate

Ort

Augustinerkirche
Münzplatz/Bahnhofstrasse
8001 Zürich

So 06.11.2022
10:00

Bachkantaten in der Augustinerkirche

Veranstalter: Augustinerkirche

Kantatengottesdienst mit BWV 109

"Ich glaube, lieber Herr, hilf meinem Unglauben" 

Vokal- und Instrumentalensemble Bach Collegium Zürich, Leitung Prof. Bernhard Hunziker

mit Eucharistiefeier und Predigt

Ort

Augustinerkirche
Münzplatz/Bahnhofstrasse
8001 Zürich

Sa 26.11.2022
10:00 – 11:30

Fiire mit de Chind - besinnliche, fröhliche Feier für Familien

Veranstalter: Grossmünster
Delval, Marie-Hélène. Im Schatten deiner Flügel. In der Übersetzung von Schindler, Regine. ©2015, Fischer Kinder- und Jugendbuch Verlag GmbH, Frankfurt am Main

Diese besinnliche, fröhliche Feier ist für Kinder ab Geburt bis und mit 1. Klasse gedacht (mit Mami, Papi, Grossmami, Grosspapi…), aber auch ältere Kinder sind herzlich willkommen!

Es wird gesungen, gebastelt und eine Geschichte erzählt. Anschliessend gibt es bei einem gemütlichen Beisammensein einen feinen Brunch mit Zopf.
Mit:  Pfrn. Cornelia Camichel Bromeis, Martina Ilg, Sarah Schwarzenbach, Simon Benz

Kontakt: Martina Ilg, martina.ilg@reformiert-zuerich.ch

Ort

Kulturhaus Helferei
Kirchgasse 13
8001 Zürich

beim Grossmünster