FREUDE UND ÄRGER

Haben Sie etwas zum Quartierleben zu berichten? Ärgert Sie etwas? Erlebten Sie eine quartierspezifische Freude? Klicken Sie hier - und Ihr Beitrag wird in untenstehendem Forum erscheinen.



08.03.2017 - Elmar Melliger

Zum Läbis 1, traurige Info: Die Familie Nanopoulos wird leider nicht zurückkommen (Konkurs). Sie konzentriert sich jetzt auf ihren anderen Laden, den Läbis 5.

Die gute Nachricht: Die Ligi schreibt die Lokalität wieder als Lebensmittelladen aus.

Es folgt ein Bericht im Altstadt Kurier.
(Siehe www.zuerich1.ch, Altstadt Kurier, Archiv, Märzausgabe 2017)



20.02.2017 - Elmar Melliger

Leider gibt es noch immer nichts Konkretes über die Zukunft des Läbis 1 zu berichten. Wirtschaftliche Probleme haben zur Schliessung des Ladens geführt. Ob und von wem und in welcher Form er wann wieder geöffnet wird, ist noch nicht entschieden.
(Siehe auch Beitrag unter Tagi online vom 20.2.2017)




15.02.2017 - Eugen Kohler

Betr. Läbis 1
Hoffentlich könnt ihr eine Lösung finden.
Vielen Dank für euere Bemühungen!
Eugen.



14.02.2017 - Elmar Melliger

Es hat Probleme gegeben und man ist daran, eine Lösung zu suchen, damit der Laden weitergeführt werden kann. Noch gibt es leider nichts Konkretes zu berichten. (Wir werden das so rasch als möglich machen.)



14.02.2017 - Silvia Brunner

Läbis Brunngasse: ich habe dort angerufen. Leider hört man per Anrufbeantworter nur: "der Laden bleibt ab dem 6.2.17 geschlossen." Hoffentlich nicht - wäre jammerschade!
Silvia



14.02.2017 - Eugen Kohler

Wer weiss etwas?
Der Läbis 1 an der Brunngasse ist seit einigen Tagen geschlossen. Wenn man in den Laden blickt, sieht es nach überhasteter Flucht aus!
Also wer weiss etwas?
Sicher ist: DIESER LADEN DARF NICHT STERBEN!



29.12.2016 - Ursi Strasser-Egger

Ein friedliches 2017 mit vielen schönen und spannenden Momenten wünscht Euch allen
Ursi

Es wäre schön, wenn diese Rubrik etwas mehr genutzt würde...





17.11.2016 - U. Gölker

Hinweis: Am 19. November findet im Pfrundhaus der Winter-Markt mit dem Verkauf von selbstgemachten Produkten aus dem Atelier statt. Da gibt es einiges spannendes wie z.B. Kapuzinerkresse-Pesto oder Hagebutten-Essig etc. etc.
Nach einer Saison Freiwilligenarbeit dort im Garten wäre es schön, wenn viele Produkte abnehmer finden würden.
P.S.: Für die nächste Saison sind wir übrigens noch auf der Suche nach Freiwlligen, die an einem Tag in der Woche dort im Garten pflanzen, jäten, ernten etc. möchten.



15.11.2016 - Ursi Strasser-Egger

...endlich wieder mal eine Beiz für die Flaneure...
Die Eröffnung ist im Dezember, sie suchen noch einen Betriebsleiter, einen Raclettör und jemanden im Service und - alle müssen Schweizerdeutsch können.
Da wird es dann im und um den Rindermarkt 1 "aamächelig" und einheimisch duften...
Ursi



14.11.2016 - Roli Thurnheer

Es ist noch nicht spruchreif, was am Rindermarkt 1 anstelle von Starbucks kommt. (sagt die Liegi).
Die Zukunft ist aber schon im Netz.
http://www.raclette-factory.ch/
Gruss vom Rindermarkt 1



05.11.2016 - Urs Rösli

...und jetzt haben wir an der Niederdorfstrasse auch neu einen 7Tage "Oriental-Market" mit Öffnungszeiten: Mo-Do 09.00 - 02.00 und Fr-So 09.00-04.00. Ich stelle fest: Das Dorf muss leben und vor allem gehts um Alkohol, der sich dann schlussendlich auch auf das Vergnügen suchende Partyvolk aus der Agglo auswirkt...
Ich bin mir bewusst: Wir müssen tolerant sein :-)



16.10.2016 - Simon Staub

Jetzt haben wir also doch einen Kiosk (gegenüber dem Migros) der bis jeweils 5 Uhr in der früh durchgehend Alkohol verkauft. Wurde doch vor nicht allzulanger Zeit dies bei dem ehemaligen Jamarico Lokal erfolgreich verhindert. Der Dörfli-Damm also gebrochen?



01.10.2016 - Ursi Strasser-Egger

RAUS-VERKAUF von Rartitäten!
Helen Faigle, unsere vielseitige und umtriebige "Marktfrau" führt für Frau Haubensack an der Froschaugasse 11
einen Verkauf von Büchern, Schallplatten und CDs durch. Vorderhand am Do 6.und Fr 7. Oktober, 11 - 19 Uhr und Sa, 8. Oktober 11 - 17 Uhr.



16.09.2016 - Ursi Strasser-Egger

Noch eine Freude!
Gestern Abend besuchte ich die Saisoneröffnung im Sogar Theater.
Das Glauser Quintett setzte in seiner vierten Folge Erzählungen von Friedrich Glauser in eine musikalisch-literarische Reise um. Und zwar so intensiv und genial, dass wir das Theater mit Hühnerhaut verliessen!
Weitere Vorstellungen: Sa/So, 17./18. September, 17 Uhr, Do/Fr, 22./23. September, 20 Uhr und So, 25. September, 17 Uhr
Sogar Theater, Josefstrasse 106, 8005 Zürich, Tickets: ticket@sogar.ch/Tel. 044 271 50 71




15.09.2016 - Ursi Strasser-Egger

Noch eine Freude:
Margrith und Massimo Biondi müssen ja bekanntlich Ladenlokal, Werkstatt und Nebenräume bis Ende September leeren, da die Liegenschaft am Rindermarkt total saniert wird. Sie führen jetzt einen interessanten Flohmarkt durch. Beim Eingang steht eine über 50-jährige riesige Holzente, welche über Nacht verschwand. Man glaubte an Diebstahl. Anderntags stand sie wieder da. Das VMC-Team von vis-à-vis stellte die Ente in ihrem Laden sicher, damit sie nicht abhanden kam.
Auch das ist Nachbarschaftshilfe!



06.09.2016 - Ursi Strasser-Egger

Freude!
Anlässlich der sensationellen Jubiläumsfeier "20 Jahre Wirtschaft Neumarkt" erhielt der Wirt René Zimmermann von der Städt. Liegenschaftenverwaltung einen Kräutergarten in einem sogenannten Hochbeet. Zu bewundern, links vom Eingang zur Wirtschaft. Ich freue mich täglich daran!



05.09.2016 - Ursi Strasser-Egger

Lieber Urs,
Du bist nicht der Einzige, welcher an diesen Tagen flieht. Ich kenne viele...
Herzlich
Ursi



02.09.2016 - Urs Rösli

Liebe Ursi

Ich war beim Neumarkt-Fest durchspaziert. Aber ich ertrage halt für mich zu laute Musik immer weniger. Und mein feines Gehör ist mir auch im hohen Alter immer noch wichtig :-) Für mich klar: Bei Festanlässen im Dorf fliehen....



01.09.2016 - Ursi Strasser-Egger

Lieber Urs, das Zielpublikum des Dörflifestes ist das Publikum, welches am Wochenende das Niederdorf bevölkert.
Wieso bist Du nicht ans Neumarktfest gekommen, welches von den Altstadtleuten für das Quartier betreut wird. Da sitzen die Leute zusammen, verpflegen sich an den Ständen und nach 22 Uhr wird getanzt, wobei die Bands ehrlicherweise auch laut sind.
Es war wieder ein tolles Fest mit einer Superstimmung. Das hätte Dir bestimmt auch gefallen!
Herzlich
Ursi



28.08.2016 - Urs Rösli

Es wäre ehrlicher, das "Dörflifest" "Dörfli-Openair" zu nennen. So weiss jeder, was auf ihn zukommt. Wir haben am Freitag an der Spital-Gasse zwischen 95 und 110 Dezibel gemessen..... Meine Erwartungen an ein "Fest" sind halt ein wenig anders: Nicht Ballermann sondern zusammen sitzen, reden und trinken. Das gab es früher, als es für Kinder auch noch den Baum zum Klettern gab. Ich muss mal nachlesen, welche Zielgruppe das "Dörflifest" hat....



24.08.2016 - Ursi Strasser-Egger

Ja, eine Markthalle ist schon lange mein Traum - eine richtige Stadt hat eine solche Einrichtung. Aber das ist hier leider schon wieder schief gelaufen. Ich werde jedenfalls dort nie einkaufen!



23.08.2016 - Martin Brogli

Lidl in der Fraumünsterpost....wenn doch die Läden nicht Lidl oder Aldi heissen würde, mit ihren unmöglichen Preisen von 1.99 oder 6.99, ihren auffälligen farbigen Tragtaschen, den diskreten und reichen deutschen Besitzern, wenn stattdessen in die Posthalle eine städtische Markhalle entstehen würden analog einer italienischen oder spanischen Stadt, dann wäre alles besser...



17.08.2016 - Ursi Strasser-Egger

Nein, ich glaube es nicht - ich wollte doch noch für das Neumarktfest eine seiner super Salatsaucen posten.
Wisst Ihr noch, als wir den Zähringerplatz verkehrsfrei machen wollten, wollte er eine Bocciabahn sponsern. Das Resultat sieht man heute...
Er wird mir fehlen!
Ursi



15.08.2016 - Martin Brogli

Ciao Michele, du warst ein wichtiger Bezugspunkt, ein wenig Italien am Zähringerplatz, immer aufgestellt und freudig grüssend...du wirst uns fehlen.
in Trauer Martin & Carol



14.08.2016 - Urs Rösli

Ich bin traurig und kann es noch nicht verstehen: Gestern ist Michele di Santo vom Punto Italiano am Zähringerplatz gestorben. 48jährig. Er hatte am Limmatquai während der Streetparade einen Stand. Gestern morgen bin ich mit ihm noch dort auf einer Bank gesessen und wir haben gelacht und geplaudert. Seit über 20 Jahren war er für mich ein Freund, dessen kleines Geschäft für mich ein Stück Heimat war.

Lieber Michele, danke für alles und R.I.P.



09.08.2016 - Ursi Strasser-Egger

Lieber Christian!
Ich habe diesen Laden bereits in meinem Artikel im Altstadt Kurier (welcher noch nicht erschienen ist), thematisiert. Ich gehe täglich daran vorbei, sage "Grüessech, ich wohne da..." Die armen Schnecken können ja nichts für ihren "Schei...job"... Kein Grund, die Marktgasse zu meiden.
Herzlich
Ursi




27.07.2016 - Christian Prack

Es existiert noch nicht all zu lange und doch ärgert es mich täglich... Für AltstadtbewohnerInnen, welche die Marktgasse häufig frequentieren (und da kommt man als Marktgänger oder generell Fussgänger kaum drum herum) ist dieses neue Lokal, genannt 'Botanifique', ein echtes pièce de résistence. Kein Tag vergeht, ohne dass man von jungen, meist freundlichen Personen angequatscht und aufgefordert wird, etwas von einem Teller zu probieren. Der Schreiber hat schon mehrmals erlebt, dass Passanten fast oder wirklich in die Seifenstückchen gebissen haben; sie sehen ja auch aus wie Süssigkeiten oder Käsestengeli. Das an sich wäre ja noch lustig, aber dahinter steckt eine höchst aggressive Verkaufsstrategie: die Leute sollen in den Laden gelockt werden, um sich mit unverschämt teuren Naturpflegeprodukten einzudecken. Nicht alle Passanten wehren sich und von manchen Bekannten höre ich, dass sie die Marktgasse meiden, weil es so unangenehm geworden sei, da vorbei zu spazieren. Vor Jahren hatten wir die Scientologen mit ähnlich penetrantem Auftreten; ist das nun eine Art Fortsetzung? Ich wünsche mir die unsäglichen Schaufenster von Samenmauser zurück; die kitschigen Gartenzwerge schauten einen wenigstens nur still an...



10.07.2016 - Ursi Strasser-Egger

...ich bin erschüttert über Hanspis
Tod! Es ist unvollstellbar, ihn nicht mehr auf seinem Motorrad zum Altstadthaus fahren zu sehen. Er hinterlässt eine Riesenlücke!
Ursi



23.06.2016 - Martin Brogli

Tipp: Ausziehen über dieses Wochenende. Auch am Prediger-/Zähringerplatz ist neu Festbetrieb mit Bands und DJ's bis 05.00 h....



17.06.2016 - Steimann

Züri-Fäscht

Ich brauche Tips! Wie geht ihr mit dem Fest um? Wo geht ihr hin wenn es euch zu viel wird? Was macht ihr mit Kindern (Schulpflicht!) am Sonntag abend?? Da wo wir wohnen wird nach Festschluss noch die ganze Nacht abgebaut... Bei den letzten Festen waren die Kinder noch nicht schulpflichtig und wir drum entsprechend länger weg...


« nach oben

26.04.2017
Adory Zürich [»]

27.04.2017
Anlässe Altstadtkirchen 2017 - Frühlingserwachen mit Märchen [»]

27.04.2017
Mittagstisch in Liebfrauen mehr als essen! [»]

Vollständige Agenda
Freude und Ärger [»]

Quartierbörse [»]
Copyright © 2004 Zürich1 / Alle Rechte vorbehalten / info@zuerich1.ch